ZUSAMMENSCHLUSS: Gemeinsamer Frühlingsmarkt

Das Marktangebot in Niederuzwil bleibt in Bewegung. Am 29./30. April spannen alle Marktakteure zusammen.

Drucken
Teilen

Im vergangenen Jahr startete ein neuer Markt mit Pflanzensetzlingen und ergänzte damit den traditionellen Markt mit Chilbibetrieb. Nun haben sich die Marktakteure auf einen gemeinsamen Markt am gleichen Ort und zur selben Zeit entschieden. Mit dem Ziel, den Besucherinnen und Besuchern ein noch breiteres Angebot zu präsentieren.

Erlebnis für Kinder, Erwachsene, Hobbygärtner

Am Wochenende vom 29. und 30. April bietet Niederuzwil ein Novum an: einen gemeinsamen Frühlingsmarkt. Auf der Marktstrasse, dem Marktplatz und dem Begegnungsplatz vereinen sich der traditionellen Markt mit Chilbibetrieb, ein Kreativmarkt und der im Vorjahr lancierte Setzlingsmarkt zum gemeinsamen Frühlingsmarkt.

Und diese geballte Kraft lässt sich sehen und erleben, ist ein Wochenendereignis für die ganze Familie mit Unterhaltung für Klein und Gross, heisst es in der entsprechenden Mitteilung aus dem Uzwiler Gemeindehaus. Neben Schiffschaukeln, Nostalgiekarussell, Ponyreiten und einer dampfbetriebenen Miniatureisenbahn haben Kinder auch die Möglichkeit, viel über Garten und Natur zu lernen oder sich an anderen Aktivitäten zu beteiligen. Auch die Erwachsenen kommen nicht zu kurz: Auf dem Kreativmarkt werden handgemachte Geschenke und Accessoires angeboten, an den Chilbiständen gibt’s ein breites Marktangebot, und der Setzlingsmarkt lässt das Herz eines jeden passionierten Hobbygärtners höherschlagen. Von Tomatensetzlingen bis hin zu Himbeerstauden werden unzählige Pflanzen und Pflanzensamen feilgeboten.

Von Raclette über Empanadas bis Mandeln

Für die Liebhaber von regionalen Erzeugnissen und Produkten aus biologischem Anbau offerieren diverse Aussteller eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Leckereien. Das Verpflegungsangebot reicht von Empanadas, im spanischsprachigen Raum gern und oft gegessene gefüllte Teigtaschen, über eine Raclette-Beiz bis hin zu den Ständen der Marktfahrer mit gebrannten Mandeln, Magenbrot, Zuckerwatte oder einem Wurstgrill. (gk)