ZUSAMMENSCHLUSS: Alterswohnungen werden zu Seniorenwohnungen

Die Genossenschaften für Alterswohnungen Feld und Wisental sollen nach der Fusion «Genossenschaft für Seniorenwohnungen Flawil» (GSF) heissen. Die Generalversammlung zur Vereinigung findet im Frühjahr 2018 statt – rückwirkend auf den 1. Januar.

Andrea Häusler
Drucken
Teilen

«Die nötigen Modalitäten sind erarbeitet, ein Statutenentwurf liegt vor», sagte der Präsident der Genossenschaft Alterswohnungen Feld, Johannes Rutz, an der Generalversammlung vom Montag. Geplant sei eine «erleichterte Fusion». Noch einmal wiederholte er die Gründe für den Zusammenschluss, der aufgrund der Synergien, der Transparenz, aber auch aus finanziellen Überlegungen schlicht Sinn mache.

Speziell machte Rutz darauf aufmerksam, dass die Genossenschaft bereit sei, Anteilscheine zurückzukaufen – zum Preis von 300 Franken. Damit werde ausstiegswilligen Genossenschaftern eine Chance geboten und gleichzeitig der Mitgliederbestand reduziert, was die Fusion vereinfache.

Die Innensanierung der Liegenschaft Feld, für die ein Kredit von 2,76 Mio. Franken zur Verfügung stand, ist abgeschlossen. Trotz Mietzinsanpassungen – neu betragen die jährlichen Einnahmen 330000 statt wie bisher 210000 Franken – seien alle Wohnungen vermietet, und es bestehe eine Interessentenliste, sagte der Präsident. Nun stehe die Aussenrenovation bevor: die Erneuerung der Aussenhülle, die Flachdachsanierung sowie die Instandstellung von Balkonen, Roll­läden und Brüstungen. Werden Fördergelder bewilligt, wird auf dem Dach eine Fotovoltaikanlage errichtet. Für diese Bauetappe hatten die Genossenschafter im Herbst 2016 einen Kredit von 2,43 Mio. Franken genehmigt. Die Baubewilligung liegt seit dem 23. März vor.

Die Rechnung 2016 der Genossenschaft schliesst mit einem Überschuss von 13776 Franken. 10000 Franken gehen an die Reserven, 2547 Franken werden auf neue Rechnung vorgetragen. Die Anteilscheinverzinsung beträgt 1,375 Prozent. Schliesslich wählte die Versammlung Erika Schildknecht als Vertreterin des Gemeinderats in den Verwaltungsrat. Sie ersetzt den in den Kantonsrat gewählten Erich Baumann.

Andrea Häusler

andrea.haeusler@wilerzeitung.ch