Zusammenarbeit zwischen Wil, Wattwil und Flawil? Wiler Stadtrat hält nichts von der Idee eines Spitalverbunds St. Gallen West

SVP-Stadtparlamentarier Erwin Böhi wollte in einer Anfrage vom Stadtrat wissen, wie er zur Schaffung eines neuen Spitalverbundes St.Gallen West steht. Diesem würden die drei Spitäler Wil, Wattwil und Flawil angehören.

Gianni Amstutz
Merken
Drucken
Teilen
Der Stadtrat betont: Wil solle ein Mehrspartenspital bleiben.

Der Stadtrat betont: Wil solle ein Mehrspartenspital bleiben.

Bild: Hanspeter Schiess

Erwin Böhi sah im Vorantreiben eines Spitalverbunds St. Gallen West eine Möglichkeit, die für die medizinische Qualität notwendigen Fallzahlen zu erreichen und kostensenkende Synergien zu nutzen.

Voraussetzung für die Prüfung der Schaffung eines solchen Verbundes sei aber eine Absichtserklärung der drei betroffenen Gemeinden.

Wil soll Standort für Merhspartenspital bleiben

Wie sich nun zeigt, wird es eine solche seitens Wiler Stadtrat nicht geben. Der Stadtrat hält weiterhin an seinen Aussagen anlässlich der Vernehmlassung der St. Galler Regierung fest. Demnach soll Wil weiterhin Standort für ein Mehrspartenspital bleiben.

Der Stadtrat sehe damit die Entwicklung bestätigt und unterstütze die Absicht, das stationäre Angebot in Wil auszubauen, hält er in seiner Antwort fest. Gleichzeitig sichere der Stadtrat der Regierung und dem Spitalverbund Fürstenland Toggenburg (SRFT) Unterstützung bei der Umsetzung der geplanten Massnahmen zu.

Er stehe hinter dem Anliegen, neben den verbleibenden Mehrspartenspitälern auch an den übrigen Spitalstandorten eine angemessene Grundversorgung sicherzustellen. Oberstes Ziel müsse ein qualitativ hochstehendes jedoch auch finanzierbares Angebot für die ganze Bevölkerung im Kanton St. Gallen sein.

Eines steht für den Stadtrat dabei fest:

«Das Spital Wil soll auch weiterhin eine zentrale Stellung in der kantonalen Spitallandschaft einnehmen. Das ist insbesondere für die über 120'000 Menschen im Einzugsgebiet ein wichtiges Bekenntnis.»

Die Stadt Wil werde sich weiterhin aktiv an der Diskussion über die Spitalfrage beteiligen, heisst es in der Antwort weiter. Er erachte es aber nicht als zielführend, einen Spitalverbund St.Gallen West – wie in der Anfrage skizziert – von sich aus voranzutreiben.

Eine Überprüfung der Organisationsstruktur soll gemäss der Botschaft der St.Galler Regierung «Weiterentwicklung der Strategie der St.Galler Spitalverbunde» zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden.