Zurück in der Erfolgsspur

Die U20 des FC Wil 1900 hat den Weg auf die Sieger­strasse gefunden. Sie besiegt den FC Einsiedeln 3:0.

Drucken
Teilen

Ein, in den letzten Wochen, ausgenommen die Kanterniederlage in Kreuzlingen, sichtbarer Aufwärtstrend der jungen Äbte­städter endete am Samstag in einem souveränen 3:0-Heimerfolg gegen den Aufsteiger aus Einsiedeln.

Noch keine fünf Minuten waren gespielt, hätten die Hausherren schon in Führung gehen können. Doch Wyrsch im Einsiedler Tor konnte zur Ecke klären. Nur eine Zeigerumdrehung später setzte sich Uzunovic durch und legte quer auf Emmanuel Makia, welcher nur noch einzuschieben brauchte. Von den Gästen war in dieser Phase kaum eine Offensivaktion zu erkennen, zu kontrolliert agierten die Wiler. Noch vor Ablauf der ersten halben Stunde erhöhte Ensar Hajrovic nach einem Eckball auf 2:0. Wenig später traf Amar Uzunovic nach einer sehenswerten Einzelleistung bereits zum Schlussresultat von 3:0.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste, das Heimteam früh unter Druck zu setzen, um vielleicht doch noch etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Die Gastgeber liessen sich dabei jedoch kaum in Bedrängnis bringen und konzentrierten sich darauf, den Drei-Tore-Vorsprung zu verwalten. Marcin Jung, in der Pause für Amar Uzunovic eingewechselt, hätte in der Schlussphase die Führung sogar noch ausbauen können, scheiterte jedoch zuerst alleine vor dem leeren Tor und nur eine Minute später am gut reagierenden Schlussmann der Gäste.

«Die Vorgänge beginnen langsam zu greifen», freute sich Trainer Sonderegger nach dem Spiel über den ersten Vollerfolg in der noch jungen Saison. (jaw)