Zur Geschichte

Drucken
Teilen

Die Kirchgemeinde Niederglatt ist eine der ältesten der Umgebung. Die Entstehung reicht in die Zeit der römischen Siedlungen zurück. Watt und Wilen werden bereits in den Jahren 882 und 897 urkundlich erwähnt. Schon früh erstand auf dem heutigen Kirchplatz eine Kapelle zu Ehren von Felix und Regula. Als ihre Erbauer gelten die Gielen von Glattburg.

1670 fiel das Pfarrhaus einem Brand zum Opfer.

Nachdem 1804 Niederglatt der Politischen Gemeinde Oberuzwil einverleibt wurde, gehörten die Evangelischen auch bald zu Oberuzwil. Der Versuch, die Katholiken Niederglatts in die vom Kirchenbau 1808 in schwerer Schuldenlast befindlichen Pfarrei Bichwil zu inkorporieren, misslang allerdings.

Quelle: Zeitungsartikel zur Innenrenovation, 23. Nov. 1934