Zum Normalbetrieb zurückkehren

Die Wasserkorporation Oberuzwil war im vergangenen Jahr mit der Erneuerung und Vernetzung der Wasserversorgungsanlagen in Bichwil und Riggenschwil beschäftigt. Dafür wurde im 2014 ein Kredit von 4,335 Mio. Franken bewilligt.

Drucken
Teilen

Die Wasserkorporation Oberuzwil war im vergangenen Jahr mit der Erneuerung und Vernetzung der Wasserversorgungsanlagen in Bichwil und Riggenschwil beschäftigt. Dafür wurde im 2014 ein Kredit von 4,335 Mio. Franken bewilligt. Gemäss Präsident Armin Bachofner wird der Kostenvoranschlag eingehalten werden können. Zudem informierte Bachofner über die Trockenperiode im 2015. Die Wasserversorgung habe zu jederzeit sichergestellt werden können. Das sei auch der Fall, wenn es jedes Jahr eine Trockenzeit geben würde, denn die Wasserkorporation ist regional gut vernetzt, beantwortete er eine Frage aus dem Publikum. (zi)