ZUCKENRIET: Fahrunfähig durch den Kreisel

In der Nacht auf gestern um 2.30 Uhr ist beim Kreisel an der Hauptstrasse ein 33-jähriger Autofahrer verunfallt. Er demontierte die Kontrollschilder und wollte weiter.

Drucken
Teilen
Nach der Fahrt in die Hecke wollte sich der Verunfallte ohne Nummernschilder am Auto absetzen. (Bild: Kapo)

Nach der Fahrt in die Hecke wollte sich der Verunfallte ohne Nummernschilder am Auto absetzen. (Bild: Kapo)

Der Lenker fuhr mit seinem Auto von Wil herkommend über die Leo-Jung-Strasse und beabsichtigte, Richtung Thurgau zu fahren. Der Autofahrer fuhr mit seinem Auto in Zuckenriet beim Kreisel geradeaus. Das Vehikel prallte gegen einen Zaun und eine Hecke am Fahrbahnrand. Nach dem Unfall versuchte der Fahrer, sich von der Unfallstelle zu entfernen. Er demontierte die Kontrollschilder vom Auto. Als die Polizei eintraf, stellte diese fest, dass der Autofahrer fahrunfähig war. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen. Es entstand ein Drittschaden von rund 1200 Franken. Der Sachschaden am Auto ist rund 5000 Franken hoch. (kapo)

Aktuelle Nachrichten