Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zu Gast in der Heimat

Unihockey Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen empfangen am Sonntag im Cup den Schweizer Meister Piranha Chur. Die Bündnerinnen können sich im Angriff mit der Niederuzwilerin Katrin Zwinggi auf eine ehemalige Wasanerin verlassen.
Kathrin Zwinggi (Bild: Markus Ullmer)

Kathrin Zwinggi (Bild: Markus Ullmer)

Unihockey Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen empfangen am Sonntag im Cup den Schweizer Meister Piranha Chur. Die Bündnerinnen können sich im Angriff mit der Niederuzwilerin Katrin Zwinggi auf eine ehemalige Wasanerin verlassen.

Katrin Zwinggi spielte in den Saisons 07/08 und 08/09 für Wasa und war damals mit ihren Skorerpunkten massgeblich am NLB-Meistertitel von Wasa beteiligt. 2009 verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt nach Chur, um mit Piranha Chur auf Punktejagd zu gehen. «Ich freue mich auf das Spiel am Sonntag», sagt die Uzwilerin.

Für Zwinggi und ihre Churer Teamkameradinnen, die 2013 zuletzt den Cup gewannen, ist ein Sieg gegen Waldkirch-St. Gallen Pflicht. Wie stark die Fische aus Chur zurzeit sind, haben sie am vergangenen Wochenende mit einem 4:3-Sieg im Spitzenkampf gegen den UHC Dietlikon bewiesen. «Als Schweizer Meister muss es unser Ziel sein, auch den Cup-Titel zu holen», sagt Katrin Zwinggi. Wird sie einmal in die Region zurückkehren? «Darüber habe ich mir noch nicht gross Gedanken gemacht. Ich kann es mir aber vorstellen.» Vorerst wird sie ihr «Heimspiel» geniessen. (nb.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.