Zocken bis zum Morgengrauen

Vom 13. bis 15. Februar trifft sich die Ostschweizer Gamer-Elite im Lindensaal in Flawil. Die über 100 Teilnehmer messen sich in Spielen, bei denen Taktik, Strategie und Geschick gefordert sind.

Drucken
Teilen
Gamer aus der ganzen Ostschweiz treten in Flawil gegeneinander an. (Bild: pd)

Gamer aus der ganzen Ostschweiz treten in Flawil gegeneinander an. (Bild: pd)

FLAWIL. Vom 13. bis 15. Februar veranstaltet der Berufsnachwuchs der St. Galler Informatikfirma GemDat Informatik AG, die LAN-Party GameThat. An diesem Wochenende trifft sich die Ostschweizer Gamer-Elite und treten im Lindensaal in Flawil gegeneinander an. Es sei die grösste LAN-Party im Kanton St. Gallen, sagen die Veranstalter.

Eine LAN-Party ist ein Zusammenschluss von privaten Computern, die durch ein vom Veranstalter gestelltes Netzwerk, auch Local Area Network genannt, verbunden werden. Dort messen sich die Teilnehmer in Spielen, bei denen Taktik, Strategie und Geschick gefordert werden.

128 Anmeldungen

128 Spieler haben sich zu dieser grössten LAN-Party im Kanton angemeldet. In Form eines Turniers werden verschiedene Games wie etwa Starcraft II oder Trackmania gespielt. Im Strategiespiel League of Legends oder dem Ego Shooter CounterStrike treten die Gamer in Fünferteams gegeneinander an.

Veranstaltet wird die GameThat von der St. Galler GemDat Informatik AG, die für professionelle Fachanwendungen für Baugesuchsverwaltung, Eigentumsregister, Gebäudeversicherung und Grundstückbewertung steht. GemDat findet man in über 200 Städten und Gemeinden. Mit der GameThat will der Marktleader junge Talente fördern. Denn für die Organisation des Gaming-Grossevents ist der Berufsnachwuchs – fünf Studenten im Alter von 20 bis 25 Jahren – zuständig. Ein praktisches Projekt, das die jungen Männer, die selber gerne Computerspiele spielen, fördern und das ihnen gleichzeitig Spass bereiten soll. Ihre Ausrüstung bringen die Teilnehmer selber mit: vom Computer über den Monitor bis zur Tastatur und dem Headset.

Schlafsack gehört dazu

Zur Ausrüstung gehört aber auch ein Schlafsack. Denn auch geschlafen wird – wenn überhaupt – im Lindensaal. Für die Verpflegung der 130 Gamer wird ein Catering organisiert. Den Gewinnern der Turniere winken Preise. Wer beispielsweise das «League of Legends 5v5»-Turnier für sich entscheidet, erhält 800 Franken in bar. Weitere Preise sind Gutscheine von diversen Gaming-Shops, Hardware und vieles mehr. (pd)

Weitere Infos: www.gamethat.ch

Aktuelle Nachrichten