Zehnjähriges Kind setzt Sonnenstoren in Brand

NIEDERUZWILT. Am Donnerstagabend, kurz vor 17.30 Uhr, haben im Zehntstadel in Niederuzwil die Sonnenstoren mehrerer Wohnungen Feuer gefangen, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. Ein Brand in den Wohnungen habe verhindert werden können.

Drucken
Teilen
Von der unteren Sonnenstore ist nur das Gestänge übriggeblieben. (Bild: kapo)

Von der unteren Sonnenstore ist nur das Gestänge übriggeblieben. (Bild: kapo)

NIEDERUZWILT. Am Donnerstagabend, kurz vor 17.30 Uhr, haben im Zehntstadel in Niederuzwil die Sonnenstoren mehrerer Wohnungen Feuer gefangen, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. Ein Brand in den Wohnungen habe verhindert werden können.

Nach jetzigen Erkenntnissen spielte ein zehnjähriges Kind auf dem Balkon mit Feuer und Teelichtern. Als diese zu brennen begannen, erschrak das Kind und liess sie vom Balkon fallen. Daraufhin fingen die Sonnenstoren der tiefer gelegenen Wohnungen Feuer. Sie konnten von der Feuerwehr gelöscht werden, bevor die Brände sich in die Wohnungen ausbreiten konnten. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. (kapo)