Zehn Jugendliche in Bundesbern

REGION. Ab morgen Donnerstag sind zehn Jugendliche der Region Wil im Alter zwischen 14 und 21 Jahren für vier Tage Politiker im Bundeshaus – im Rahmen der eidgenössischen Jugendsession.

Drucken
Teilen

REGION. Ab morgen Donnerstag sind zehn Jugendliche der Region Wil im Alter zwischen 14 und 21 Jahren für vier Tage Politiker im Bundeshaus – im Rahmen der eidgenössischen Jugendsession. Zusammen mit 190 anderen jungen Frauen und Männern werden politische Themen diskutiert, Positionen erarbeitet und Forderungen zuhanden des Parlaments verabschiedet. In Arbeitsgruppen geht es um Gentechnologie, Energieeffizient, Jugendpartizipation, Datenschutz, Initiativrecht sowie Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für junge Migranten.

Aus dem Einzugsgebiet der Wiler Zeitung reisen folgende Jugendliche nach Bern: Annik Hasler, Camill Grob, Sophie Siegfried, Ronja Stahl (alle aus Wil), Dominik Egli (Rossrüti) und Laurent Meier aus Zuckenriet. Sie stellen die Hälfte der St. Galler Teilnehmer, womit die Region Wil stark vertreten ist. Aus dem Hinterthurgau nach Bern reisen Jasmin Bögli (Rickenbach), Saskia Hosli (Münchwilen), Silvan Mario Brunner (Wallenwil) und Ramon Weber (Tuttwil). (sdu)