Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wohnungen in bestem Zustand

An der 38. Generalversammlung der Genossenschaft Alterssiedlung wurde Christian Tobler als Nachfolger von Dölf Grollmann in den Vorstand gewählt. Allen Anträgen wurde zugestimmt.
Bea Näf

OBERUZWIL. Die Wohnungen in den Alterssiedlungen Augarten und Dorfplatz sind sehr gut belegt und in bestem Zustand. Nebst der Sanierung der Wohnungen bei Mieterwechseln wurden die Hauswartwohnung sowie die Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung im Augarten renoviert.

Organisation Hauswartdienst

Im Jahresbericht informierte Leo Senn, Präsident der Genossenschaft Alterssiedlung, über die neue Organisation des Hauswartdienstes. Diese verantwortungsvolle Aufgabe liegt seit 1. Januar 2011 in den Händen von Astrid Fürer. Das ehemalige Hauswartehepaar Marianne und Heinz Stampfli nimmt die Stellvertretung wahr.

Die von der Genossenschaft Alterssiedlung gemieteten vier Garagenplätze in der Tiefgarage der neuen Überbauung Schützengartenpark sind vermietet. Im letzten Jahr wurde in der Alterssiedlung Augarten eine Freihandbibliothek eingerichtet. So können interessante Bücher ausgetauscht oder verschenkt werden. Der am Montagmittag angebotene Mittagstisch ist gut besucht und fester Bestandteil des Angebots geworden. Singfreudige Bewohnerinnen und Bewohner treffen sich jeweils am Mittwochvormittag unter der Leitung von Heinz Stampfli zum gemeinsamen Singen.

Intakte Finanzen

Finanzchef Adrian Müller konnte im Finanzbericht einen Jahresgewinn von 13 269 Franken ausweisen. Am Jahresende wurden in der Siedlung Augarten 80 000 Franken und in der Siedlung Dorfplatz 50 000 Franken für Amortisationen abgeschrieben. Aufgrund des an der letztjährigen Generalversammlung beschlossenen käuflichen Erwerbs der Eigentumswohnung in der Siedlung Dorfplatz mussten die Hypotheken aufgestockt werden. Trotzdem wurde eine weitere Reduktion der Hypothekarschulden vorgenommen. Der Verzinsung des Anteilscheinkapitals von einem Prozent stimmte die Versammlung einstimmig zu. Willkommen seien zusätzliche Mitglieder der Genossenschaft Alterssiedlung, welche Anteilscheine zeichnen, unterstrich Adrian Müller.

Rochade im Vorstand

Nach 16jähriger Amtstätigkeit trat Aktuar Dölf Grollmann von seinem Amt zurück. Das Aktuariat übernahm Fritz Buchschacher, der bereits im Vorstand mitwirkt. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde der 46jährige Christian Tobler. Er ist in Oberuzwil aufgewachsen und möchte sich für attraktiven Wohnraum für Menschen der älteren Generation einsetzen. Die Vorstandsmitglieder mit Leo Senn an der Spitze wurden mit Applaus wiedergewählt. Das Vertrauen der Mitglieder erhielten zudem die Revisoren Andrea Fuchs und André Meier.

Langjährige Mieter

Die Ehrungen langjähriger Bewohnerinnen und Bewohner nahmen einen breiten Raum ein. Seit zwei Jahrzehnten ist Walter Schnurrenberger in der Siedlung Dorfplatz wohnhaft. Für 15-, zehn- und fünfjährige Mietverhältnisse wurden Hedi Moosmann, Walter und Wigi Hanselmann, Margrit Naef, Hanni Schluchter, Trudi Baldegger sowie Toni und Berti Schönauer geehrt.

Mit dem Dank an Astrid Fürer, Heinz und Marianne Stampfli sowie Susi Deutsch schloss Leo Senn den offiziellen Teil der Generalversammlung. Ein besonderer Genuss war die musikalische Umrahmung mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule Oberuzwil unter der Leitung von Fredy Wick. Mit viel Können und Engagement unterhielten die jungen Musikerinnen und Musiker das zahlreich erschienene Publikum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.