Wohnhaus statt Scheune: Flawil legt Änderung des Überbauungsplans Annagarten öffentlich auf

Der Gemeinderat beabsichtigt, die Liegenschaft an der Landbergstrasse 34 einer Wohnnutzung zuzuführen. Das Bauvorhaben verlangt eine Änderung des Überbauungsplans und eine Festlegung des Gewässerraums. Nach Ablauf des Mitwirkungsverfahrens folgt nun die öffentliche Auflage.

Merken
Drucken
Teilen
Der geplante Ersatzbau - hier das Vorprojekt - verlangt eine Änderung des bestehenden Überbauungsplans.

Der geplante Ersatzbau - hier das Vorprojekt - verlangt eine Änderung des bestehenden Überbauungsplans.

(pd/ahi) Das Ökonomiegebäude an der Landbergstrasse 34 gehört der Gemeinde Flawil und wird zurzeit als Materialeinstellraum für Unternehmer und Privatpersonen sowie als Garageneinstellplätze vermietet. Das Grundstück befindet sich in der Wohn-Gewerbezone (WG3) und soll nun einer Wohnnutzung zugeführt werden. Das Vorhaben erfordert eine Änderung des Überbauungsplans Annagarten und eine Festlegung des Gewässerraums. Die bisherigen besonderen Vorschriften im Überbauungsplan «Annagarten» für «Bebauung» eignen sich nicht für das Projekt, schreibt die Ratskanzelei in einer Mitteilung. Sie sehen eine andere Bautypologie sowie eine andere optische Erscheinung vor, schreibt die Ratskanzlei in einer Mitteilung. Deshalb werden die besonderen Vorschriften mit einem neuen Artikel «Ersatzbau» ergänzt, welche neben der kompakten Bauweise auch eine in die Umgebung passende Fassaden- und Dachgestaltung vorschreibt. Die dabei festgelegten maximalen Firsthöhen entsprechen den zulässigen Firsthöhen für die dreigeschossige Wohn- und Gewerbezone beziehungsweise für Anbauten.

Im Überbauungsplan wird ein neuer Baubereich «Ersatzbau» ausgewiesen, der deckungsgleich mit dem Hinweis «bestehende Scheune» ist. Die Festlegung «Freihaltebereich für Gewässer» wird aufgehoben, da der Gewässerraum neu im Sondernutzungsplan Annagartenbach geregelt wird.

Öffentliche Mitwirkung: Keine Stellungnahmen

Der Gemeinderat hat am 21. Januar 2020 die Änderung des Überbauungsplans Annagarten und die Festlegung des Gewässerraums für das öffentliche Mitwirkungsverfahren freigegeben. Parteien, Verbände und die Bevölkerung konnten sich während der öffentlichen Bekanntmachung zu den einzelnen Punkten äussern und Anträge einbringen. Innerhalb der gesetzten Frist sind keine Stellungnahmen eingegangen.

Öffentliche Auflage

Der Gemeinderat hat die Änderung des Überbauungsplans Annagarten und den Sondernutzungsplan Annagartenbach (Festlegung Gewässerraum) genehmigt. Die Änderung des Überbauungsplans Annagarten und der Sondernutzungsplan Annagartenbach liegen ab dem 6. April bis 5. Mai 2020 im Gemeindehaus Flawil zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Wegen des Coronavirus wird die Bevölkerung jedoch gebeten, nur noch in dringenden Fällen ins Gemeindehaus zu kommen. Deshalb sind sämtliche Unterlagen auch auf www.flawil.ch unter der Rubrik «Aktuelles → Projekte» zu finden.