Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Seltene Blütenpracht in Wil: 50-jährige Königsagave blüht zum ersten und letzten Mal

Auf diesen Moment hat Pflanzenliebhaber Ueli Kuhn ein halbes Leben lang gewartet: Seine Königsagave trägt erste Blüten. Nach anderthalb Wochen wird das seltene botanische Schauspiel aber Geschichte sein. Denn eine Agave blüht nur ein einziges Mal in ihrem Leben. Danach stirbt sie.
Claudio Weder

50-jährige Agave blüht zum ersten Mal

Eine blühende Agave ist eine Seltenheit. Noch seltener ist es, wenn es sich dabei um eine Königsagave (Agave victoriae-reginae) handelt. Denn bei dieser ursprünglich aus Mexiko stammenden Agavenart dauert es in der Regel mehrere Jahrzehnte, bis sie anfängt zu blühen. So musste sich auch Ueli Kuhn, stolzer Besitzer eines solch raren Exemplars, gedulden. Er hat die Pflanze vor 50 Jahren gekauft. Wo genau, weiss er nicht mehr. Mehr als die Hälfte seines bisherigen Lebens hat sie ihn begleitet. Daher erfüllt es den 80-jährigen Rentner und Pflanzenliebhaber mit Freude und Stolz, wenn er nun hautnah miterleben kann, wie die Jahrhundertpflanze auf den Höhepunkt ihres Lebens zusteuert: «Ich habe lange auf diesen besonderen Moment gewartet. So etwas erlebt man nur einmal im Leben. Ein Kaktus blüht jedes Jahr, eine Agave nicht.»

Das botanische Schauspiel, das vor gut einem Monat begonnen hatte, löste aber nicht nur bei Ueli Kuhn Begeisterung aus, sondern lockte auch zahlreiche gwundrige Besucher an: «Es sind meist Spaziergänger oder Autofahrer, die per Zufall vorbeifahren. Aber es gibt immer wieder Leute, die auch einen weiteren Weg auf sich nehmen, um die blühende Agave zu besichtigen.»

Was blüht, verwelkt

Wenn Agaven blühen, wenden sie ihre gesamte Kraft für die Ausbildung eines Blütenstängels auf. Dieser wächst meist mehrere Meter hoch in den Himmel. Ueli Kuhns Agave wuchs unheimlich schnell: Innert kurzer Zeit reichte der Blütenstängel vom Garagenplatz bis zum Balkon hoch. Seit Anfang vergangener Woche steht die Pflanze nun in voller Blütenpracht. Mehrere hundert Blütenknospen zieren den gut drei Meter fünfzig hohen Stängel. «Die Blüte ‹wandert› von unten nach oben: Zuerst öffnen sich die Knospen am unteren Ende des Blütenstängels. Nach und nach beginnen die oberen Knospen zu blühen, während die unteren bereits wieder am Verblühen sind», erklärt der Pflanzenliebhaber.

Nach rund anderthalb Wochen wird die Blütenpracht jedoch vorbei sein – und damit auch das Leben der Agave. Denn eine Agave blüht nur ein einziges Mal, danach stirbt sie ab. Folglich sind Ueli Kuhns Gefühle gemischt. So freudig ihn die Blüte seiner Jahrhundertpflanze stimmt, so traurig macht es ihn, wenn er mitansehen muss, wie ihre Blüten und Blätter schon dem Verwelken nahe sind: «Ich habe die Pflanze 50 Jahre lang gepflegt. Da baut man schon eine Art Beziehung auf.» Eine neue Agave werde sich Ueli Kuhn aber nicht mehr zutun. «Ich werde mich nun voll und ganz meinen Kakteen widmen.»

Der Blütenstängel der Königsagave ragt drei Meter fünfzig hoch in den Himmel. (Bild: Claudio Weder)

Der Blütenstängel der Königsagave ragt drei Meter fünfzig hoch in den Himmel. (Bild: Claudio Weder)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.