Wo Fairness kein Fremdwort ist

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Beim SC Bronschhofen wird Fairplay grossgeschrieben. Dass dies keine Floskel ist, bewiesen vor allem die Aktivmannschaften in der vergangenen ­Saison eindrücklich. Alle Aktivteams blieben in der Saison 2016/17 deutlich unter einem Schnitt von zwei Strafpunkten pro Spiel. Nicht nur das: Mit dem Fanionteam (1. von 24 Teams), der zweiten Mannschaft (1. von 86 Teams) und den Senioren (2. von 60 Teams) stehen gleich drei Mannschaften ganz oben in ihren jeweiligen Fairplay-Ranglisten. Des Weiteren kamen auch die C-Junioren in 16 Partien mit null Strafpunkten, also gänzlich ohne Verwarnung, aus.

Beim SC Bronschhofen ist man sich bewusst, dass gelbe und rote Karten durchaus zum kompetitiven Fussball dazugehören. Trotzdem sei es schön zu sehen, dass der Grundtenor des Dorfvereins ein respektvoller und anständiger ist. Sei es im Umgang mit dem Gegner, dem Schiedsrichter oder untereinander. Damit darf der SC Bronschhofen mit Stolz von sich sagen, seiner fairen Linie (Auszeichnungen gab es bereits 2004 und 2010 respektive 2011) stets treu zu bleiben. (pd)