Wissenswertes mit Überraschungseffekt

Jahr für Jahr spiegelt das Toggenburger Jahrbuch die Kultur und Natur des Thur- und des Neckertals – heuer zum 17. Mal. Inhaltlich wartet die seit September erhältliche Auflage mit folgenden Titeln auf: «Der vierzigjährige Streit um das Toggenburger Militärwesen im 18.

Drucken
Teilen

Jahr für Jahr spiegelt das Toggenburger Jahrbuch die Kultur und Natur des Thur- und des Neckertals – heuer zum 17. Mal. Inhaltlich wartet die seit September erhältliche Auflage mit folgenden Titeln auf: «Der vierzigjährige Streit um das Toggenburger Militärwesen im 18. Jahrhundert», «Burgau - vom Bauernweiler zum geschützten Wohndorf», «Architektonische Anleitung zur Frömmigkeit», «Föhnstürme über dem Toggenburg», «Jugenderinnerungen des Hembergs Otto Alder», «Das Bürgi 007-Paradox», «Der Genealoge Jakob Wickli», «Bruder Columban Louis», «<arthur> oder die nomadisierte Kunst», «Der Luchs» und «Ohne Shakespeare kein lesenswerter Ulrich Bräker». Porträts des Mosligers Josef Hagmann, des Lichtensteigers Robert Forrer, des Bütschwilers Willi Stadler und des Neckertalers Adolf Fäh runden das Werk ab. (ahi)