WIRTSCHAFT: Fust baut ihre Logistik aus

Die Dipl. Ing. Fust AG erweitert ihr Logistikzentrum in Oberbüren. In Neubau und automatische Lager- und Fördertechniken investiert das Unternehmen rund 70 Millionen Franken.

Urs Bänziger
Drucken
Teilen
Vertreter der Bauherrschaft, Kantonsregierung, Gemeindebehörde sowie Planungsbüros und am Bau beteiligte Unternehmen gestern Nachmittag beim Spatenstich. (Bild: Urs Bänziger)

Vertreter der Bauherrschaft, Kantonsregierung, Gemeindebehörde sowie Planungsbüros und am Bau beteiligte Unternehmen gestern Nachmittag beim Spatenstich. (Bild: Urs Bänziger)

Urs Bänziger

urs.baenziger@wilerzeitung.ch

In den nächsten 20 Monaten entsteht im Industriegebiet Haslen ein Gebäude mit einer Grundfläche von 93 mal 94 Metern und einer Höhe von 22 Metern. Mit dem Erweiterungsbau verdoppelt die Dipl. Ing. Fust AG die Logistik- und Lagerflächen des bestehenden Gebäudes. «Fust ist seit 50 Jahren in Oberbüren und investiert mit der Erweiterung des Logistikzentrums in die Zukunft», sagte Unternehmensleiter Thomas Giger am Spatenstich gestern Nachmittag. Der Umsatz sei seit der Planung des bestehenden Logistikzentrums vor über 15 Jahren um 60 Prozent gewachsen. Logistisch werde heute mehr als das Doppelte umgesetzt. Nebst dem Logistikzentrum betreibe Fust in Oberbüren vier Aussenstandorte und habe Lagerflächen dazu gemietet. Das führe zu zeitraubenden Fahrten. «Mit dem Erweiterungsbau können wir Zeit sparen und etwas für die Ökologie tun», sagte Giger.

Ausbau des Online-Handels

Für Zeitersparnis, Umweltschutz und allen voran für den Ausbau der Logistikkapazität investiert das Unternehmen viel Geld. Der Neubau kostet rund 45 Millionen Franken. Weitere rund 25 Millionen Franken werden in automatische Lager- und Fördertechniken (Hochregal- und Kleinteile-Lager) investiert. Fust beliefert vom Standort Oberbüren sämtliche 150 Filialen in der Schweiz sowie rund ein Dutzend Zweigstellen, von wo Fust-Monteure Elektrohaushaltsgeräte nach Hause liefern und installieren.

Durch die Digitalisierung würden immer mehr Kunden online bestellen und Fust seine Produkte zunehmend auch über das Internet vertreiben. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, müsse das Angebot und die Sortimentsvielfalt vergrössert werden, sagte Giger. Mit dem Erweiterungsbau seien dreimal mehr Produkte in noch kürzerer Zeit verfügbar, womit die Kundenbedürfnisse auch über das Internet effizienter und schneller bedient werden könnten.

Die schrittweise Inbetriebnahme des erweiterten Logistikzentrums ist für Frühjahr 2019 geplant. Auf dem Dach des Neubaus entsteht zudem auf einer Fläche von knapp 8000 Quadratmetern eine Fotovoltaikanlage, welche den grössten Teil des eigenen Strombedarfs deckt.

250 zusätzliche Arbeitsstellen

Zurzeit sind im Logistikzentrum rund 150 Personen beschäftigt. Im Endausbau sollen 250 Arbeitsstellen dazu kommen. Regierungsrat Marc Mächler und auch Oberbürens Gemeindepräsident Alexander Bommeli äusserten sich am Spatenstich erfreut darüber, dass Fust in Oberbüren investiert und neue Arbeitsplätze schafft. Das sei ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Ostschweiz.

Aktuelle Nachrichten