«Wir stiften Identität»

BALTERSWIL. Die Balterswiler Turner wissen, wie man feiert. Nächstes Jahr holen sie die besten Schwinger ins Dorf. 2011 zelebrierten sie eine Woche lang sich selber – und ihre neue Fahne.

Olaf Kühne
Drucken
Teilen
Eine neue Fahne zum Hundertjährigen: Turnerpräsident Daniel Stamm wird unterstützt von der Musikgesellschaft Eintracht Bichelsee-Balterswil. (Archivbild: Olaf Kühne)

Eine neue Fahne zum Hundertjährigen: Turnerpräsident Daniel Stamm wird unterstützt von der Musikgesellschaft Eintracht Bichelsee-Balterswil. (Archivbild: Olaf Kühne)

«Sportlich gehören wir vielleicht nicht zur absoluten Spitzenklasse», sagt Daniel Stamm unumwunden. Er ist seit sieben Jahren Präsident des TV Balterswil und sieht den Anspruch seines Traditionsvereines woanders: «Wir wollen als Organisatoren brillieren.» Dass sie ein Fest auf die Beine stellen können, auch ein richtig grosses, bewiesen die Balterswiler Turner vor dreieinhalb Jahren.

Nur Balterswil kam in Frage

Zu seinem 100jährigen Bestehen zelebrierte sich der Verein gleich an zwei Wochenenden selber. Die für einen fünfstelligen Betrag von Hausi Leutenegger gesponserte neue Fahne war dabei das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i. Noch heute werde er auf diesen Anlass angesprochen, freut sich Stamm. «Das war ein cooles Fest, sagen mir viele.»

Nun rühren die Balterswiler schon wieder mit der grossen Kelle an. Nächsten Mai zeichnen sie für das Kantonale Schwingfest verantwortlich. Einfach, weil sie es können. «Der Schwingerverband hat zu wenig Leute», erklärt Stamm. «Deshalb haben Hinterthurgauer Schwinger unseren Vorstand angefragt.»

Über 300 Helfer

Dabei sei Balterswil als Austragungsort nicht vorgegeben gewesen. Etwas anderes sei für Stamm aber nicht in Frage gekommen. «Balterswil ist unsere Heimat», sagt er. «Die anderen Dorfvereine haben uns sofort ihre Unterstützung zugesagt. Mit dieser Zusammenarbeit und mit dem Fest stiften wir Identität.»

Entsprechend seien die Vorbereitungsarbeiten auf gutem Weg. «Wir stecken bereits voll in der Personalplanung», sagt Stamm. Trotz vereinsübergreifender Kooperation sucht er denn auch noch weitere Vereine, die am Schwingfest mithelfen wollen. Schliesslich sollen alleine am Schwingtag über 300 Helferinnen und Helfer im Einsatz stehen.

Kein reiner Sportanlass

Zwei Tage früher machen die befreundeten Vereine auf sich aufmerksam. Deren acht haben bereits zugesagt, am Freitag vor dem Schwingfest am sogenannten «Bar- und Pubfestival» eine originell gestaltete Bar zu betreiben. Denn das Kantonale Schwingfest in Balterswil soll kein reiner Sportanlass werden, sagt Stamm. «Wir wollen ein Fest für das ganze Dorf.»

Trotz aller Euphorie sei er aber auch froh, dass der 3. Mai 2015 nun langsam näher rücke. «Wir sind seit zwei Jahren dran. Zuerst standen wir – trotz den Erfahrungen mit unserem Jubiläum – vor vielen Unbekannten. Schön, dass es nun konkret wird.»

Aktuelle Nachrichten