Wil/Toggenburg
«Die Belastung wird langsam unerträglich»: Apotheken kommen wegen der vielen Tests für das Covid-Zertifikat an den Anschlag

Bis zu 200 Personen täglich lassen sich seit dieser Woche in der Wiler Löwen Apotheke testen. Das seien doppelt so viele wie vor der erweiterten Zertifikatspflicht. Weil die Nachfrage nach Impfungen ebenfalls gestiegen ist, gibt es Ende September ein neues Angebot in Wattwil.

Felicitas Markoff
Drucken
Eine Apothekerin führt bei einem Kunden einen Schnelltest durch.

Eine Apothekerin führt bei einem Kunden einen Schnelltest durch.

Bild: Gaetan Bally/Keystone

Wer diese Woche an einer Apotheke vorbeikommt, sieht vielerorts lange Warteschlangen. Seit der Bundesrat per vergangenem Montag die Zertifikatspflicht ausgeweitet hat, sind Schnelltests sehr gefragt. Bei einem Augenschein in der Löwen Apotheke in Wil am frühen Donnerstagnachmittag stehen mehrere Kundinnen und Kunden für einen Corona-Schnelltest an. Sie müssen sich zum Teil mehr als eine Stunde gedulden, denn getestet wird erst ab 15 Uhr.

Viele Apotheken testen nur mit einem Termin, die aber zum Teil bereits über mehrere Wochen ausgebucht sind. Daher sind aktuell die spontanen Schnelltests der Löwen Apotheke besonders gefragt. Die Zeiten des Walk-in-Service, die von Tag zu Tag variieren können, sind auf der Website der Apotheke ersichtlich.

Schnelltests mit Walk-in-Service

Christian Graf ist Apotheker und Inhaber der Löwen Apotheke. Seit der Bundesrat die Zertifikatspflicht erweitert hat, kommen er und sein Team mit der Arbeit kaum noch nach, wie er sagt. Pro Tag lassen sich zwischen 105 und 200 Personen bei ihnen auf Corona testen. Das sind etwa doppelt so viele Tests pro Tag wie vor der Erweiterung der Zertifikatspflicht. Regelmässig arbeiten sein Team und er am Abend länger, damit sie das Tagesgeschäft überhaupt noch bewältigen können. Seit eineinhalb Jahren sei die Arbeit wegen Corona eine zunehmende Belastung. Graf sagt:

«Mit dem jetzigen Kundenandrang kommen wir an den Anschlag. Die Belastung wird langsam unerträglich.»

Um der Arbeit weiterhin gerecht zu werden, hat er bereits neue Mitarbeiter auf Teilzeitbasis eingestellt.

Für einen kurzen Moment sind der Löwen Apotheke diese Woche die Schnelltests ausgegangen, teilt Graf mit. Normalerweise komme das aber nicht vor. Es gebe genügend Tests. Aber der Apotheker sagt:

«Es gab einzelne Beschwerden von Kunden, die sich nicht sofort testen lassen konnten.»

Der Inhaber erklärt, dass zu gewissen Zeitpunkten grad nicht getestet werden könne, weil auch das Tagesgeschäft erledigt werden müsse. In der Regel seien die meisten Kunden aber dankbar, dass die Wiler Apotheke einen Walk-in-Service anbietet.

Spontane Impfungen in Wattwil

Bereits seit zwei Wochen nimmt auch die Impfnachfrage zu, wie das kantonale Gesundheitsdepartement auf Anfrage mitteilt. Wer sich im Impfzentrum Wil ohne einen Termin impfen lassen möchte, kann dies jeweils am Montag zwischen 11.30 Uhr und 18 Uhr tun. Ob das Angebot für spontane Impfungen in Wil künftig ausgeweitet wird, hänge von der Nachfrage, der gesamten epidemiologischen Situation sowie dem Impffortschritt der Bevölkerung ab, teilt der Kanton mit.

Ein neues Impfangebot gibt es Ende Monat in Wattwil. Am 28. und 29. September wird zwischen 10 Uhr und 20 Uhr eine mobile Impfstelle im «Thurpark» Wattwil betrieben. Das Gesundheitsdepartement teilt mit: «Der ‹Thurpark› bietet ideale räumliche Verhältnisse, um eine mobile Impfstelle einzurichten und um eine speditive Abwicklung gewährleisten zu können.» Geimpft wird im Saal des Restaurants, wie Faik Shakiri vom «Thurpark» erklärt.

Das Gesundheitsdepartement erwartet eine Steigerung der Impfquote, indem zusätzliche Impfmöglichkeiten in der Nähe von Personen bereitgestellt werden, die unsicher sind, ob sie sich impfen lassen wollen. Damit sollen zusätzliche Anreize geschaffen werden. Am 26. und 27. Oktober kehrt die mobile Impfequipe in den «Thurpark» zurück, damit die Bevölkerung die zweite Impfung am selben Ort machen kann. Ob das Impfmobil zusätzliche Daten in Wattwil anbieten wird, lässt der Kanton noch offen.

Aktuelle Nachrichten