Wilerinnen turnten in Davos

Drei Turnerinnen des Stadtturnvereins Wil kämpften in Davos für die Qualifikation zur Schweizer Meisterschaft. Michelle Basler glänzte an den Ringen mit der Note 9,5.

Merken
Drucken
Teilen

Am vergangenen Samstag fanden in Davos die Bündner Meisterschaften im Geräteturnern statt. Die Wiler Turnerinnen starteten am Vormittag zu ihrem Wettkampf, der als Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaften gewertet wurde. So fanden sich die besten Bündner und St. Galler Turnerinnen und Turner in Davos ein. Für den Stadtturnverein (STV) Wil starteten die drei Turnerinnen Larissa Schubert, Sarah Hofstetter und Michelle Basler.

Grundstein gelegt

Larissa Schubert wie Sarah Hofstetter gelangen am Sprung und an den Ringen tolle Übungen, die mit den Noten 8,95 bis 9,10 belohnt wurden. Michelle Basler , die am Vortag noch auf dem Kaunergletscher Skitrainings absolvierte, kam angeschlagen an den Start. Trotz einer Verletzung kämpfte sie sich tapfer durch den Wettkampf. Sie rettete mit einer tollen Ringübung und der Note 9,50 ihren Auftritt und erreichte den guten vierten Schlussrang. So legte sie den ersten Grundstein zur Qualifikation für die Schweizer Meisterschaft.

Nächster Wettkampf in Gams

Im Weiteren waren Turnerinnen der Kategorie 7 und Damen am Start. Leider lief es diesen zwei Turnerinnen nicht ganz nach Wunsch. Obwohl Nadine Christl (K7) am Sprung eine gute Note erzielte, musste sie am Reck eine Note unter 8,0 in Kauf nehmen. Sie konnte diesen Fehler nicht mehr gut machen und hatte sich mit dem 14. Rang zu begnügen. Die einzige Damen-Turnerin (Susanne Wahrenberger) turnte eine solide Leistung und fand sich auf dem 5. Schlussrang wieder.

Nun hoffen die Wilerinnen in zwei Wochen auf die Frühlings-Meisterschaften in Gams, der als zweiter Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaft in den Kategorien 5 bis 7 und Damen zählt. (pd.)