Wilerinnen gewinnen das Nachbar-Duell

Das Damenteam des UHC Wil bestritt seine Meisterschaftspartie gegen den UHC Schaan. Beim Gegner handelte es sich um den Tabellennachbarn. Die Äbtestädterinnen siegten in diesem Vergleich 4:2.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Die Defensivarbeit des UHC Wils überzeugte. Und auch im Angriff gab es einige sehenswerte Abschlüsse zu verzeichnen. Trotzdem endete das erste Drittel torlos.

Das zweite Drittel startete spannend. Nach nur drei Spielminuten setzte Fiona Reifler einen präzisen Pass von Nathalie Schmid zum 1:0 für den UHC Wil um. Das Resultat hatte aber nicht lange Bestand. Die Schaanerinnen machten Druck und glichen in der 32. Minute aus. Kurz darauf wurde der UHC Wil erneut mit einer Zweiminutenstrafe belegt. Doch die Wilerinnen bewiesen mentale Stärke: In Unterzahl traf Cornelia Tannheimer zum 2:1.

Auch in den letzten 20 Minuten war der Siegeswille der Wilerinnen ungebrochen. Anita Kradolfer traf zum 3:1. Nur fünf Minuten später verwertete Melanie Ruoss einen Pass von Nathalie Schmid und erhöhte auf 4:1 für den UHC Wil. Jetzt war der UHC Schaan gefordert. Die Spielerinnen machten entsprechend Druck – mit Erfolg. In der 50. Minute traf das Heimteam zum 4:2. Zu mehr reichte es aber nicht mehr. Wil brachte das Resultat souverän über die Runden. (pd)

Aktuelle Nachrichten