Wiler Stadtrat äussert sich im Weihnachtsliederstreit: «Es gibt kein Verbot, Lieder zu singen, in denen Christi Geburt ein Thema ist»

Der Stadtrat macht in der Beantwortung einer Anfrage von GLP-Politikerin Erika Häusermann deutlich: Es sind weder Weihnachtslieder noch Kinderbücher zum Thema Weihnachten in den Wiler Schulen verbannt.

Gianni Amstutz
Hören
Drucken
Teilen
Das Singen von Weihnachtsliedern ist weiterhin fester Bestandteil des Jahresprogramms an allen Wiler Schulen.

Das Singen von Weihnachtsliedern ist weiterhin fester Bestandteil des Jahresprogramms an allen Wiler Schulen. 

Bild: Hanspeter Schiess

Dass drei Weihnachtslieder aus dem Programm des Adventssingens am Mattschulhaus gestrichen wurden, liess die Emotionen hochkochen. Der Wiler Stadtrat betont nun in der Beantwortung einer Anfrage von GLP-Stadtparlamentarierin Erika Häusermann, dass dem Entscheid keine Weisung zugrunde lag. 

Ziel sei es, bei einer Weihnachtsfeier ein ausgewogenes und für alle Kinder ansprechendes Programm zu gestalten, schreibt der Stadtrat. Im konkreten Fall der Primarschule Matt sei über die Ausgestaltung der Weihnachtsfeier beziehungsweise über das Liederprogramm intern Diskussion geführt worden. Der Stadtrat weist den Vorwurf zurück, dass dabei einfach Lieder ausgeschieden wurden, die vom Christkind und von der Geburt Jesus handeln. So sei beispielsweise das Weihnachtslied «Stille Nacht» im Programm der Primarschule Matt enthalten.

Der Stadtrat macht zudem deutlich, dass all jene, die Weihnachtsfeiern an den Wiler Schulen gefährdet sahen, beruhigt sein können: Feiern mit christlichem Hintergrund seien ein fester Bestandteil an den Wiler Volksschulen. Sie sollen so ausgestaltet sein, dass sie über das bedeutende Fest aufklären und ein gemeinschaftliches Klassen- und Schulerlebnis ermöglichen.

Es seien weder Weihnachtslieder noch Kinderbücher zum Thema Weihnachten in den Wiler Schulen verbannt. Der Stadtrat schreibt:

«Es gab und gibt kein entsprechendes Verbot und keine Weisung»

Die Schulen gestalteten die Adventszeit eigenständig und nach den verschiedenen schuleinheitsbezogenen Traditionen. Dazu zählten unter anderem das Schmücken des Schulhauses, die Gestaltung eines Adventsfensters, das Kranzbinden mit den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern, die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und weitere Adventsaktivitäten. In allen Schuleinheiten würden zudem Weihnachtsgeschichten gelesen und Weihnachtslieder gesungen.

Mehr zum Thema