Wiler Parlament sagt Sitzung ab

Wegen des Corona-Virus findet am 2. April keine Sitzung des Wiler Stadtparlaments statt.

Gianni Amstutz
Drucken
Teilen
Dieses Bild wird sich vorerst nicht bieten: Das Wiler Stadtparlament kommt am 2. April nicht zusammen.

Dieses Bild wird sich vorerst nicht bieten: Das Wiler Stadtparlament kommt am 2. April nicht zusammen.

Bild: PD

In Absprache mit der Stadtkanzlei hat das Präsidium des Wiler Stadtparlaments entschieden, die nächste Sitzung am 2.April nicht durchzuführen. Dies bestätigt Philipp Gemperle, Leiter Kommunikation der Stadt Wil, auf Anfrage. Einerseits habe ein Mangel an Traktanden, anderseits die aktuelle Lage zu diesem Entscheid geführt.

Das Stadtparlament folgt somit dem Vorbild des Bundes und des Kantons St.Gallen. Auch dort wurden die Frühlingsessionen abgesagt beziehungsweise abgebrochen. Noch in der vergangenen Woche hatte sich das Parlament zu einer Sitzung zusammengefunden. Das war allerdings noch vor den zwei Verschärfungen der Massnahmen durch den Bundesrat am Freitag und Montag. Bereits jene Sitzung fand ohne Publikum statt. Zugelassen waren einzig Parlamentarier, Stadträte, Mitarbeiter der Stadtkanzlei sowie Medienschaffende.

Mehr zum Thema