Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wiler Musikschule und Kanti Wil werden gemeinsame Träger des Jugendorchesters

Das Jugendorchester der Musikschule Wil ist über die Stadtgrenze hinaus ein Begriff. Die Pensionierung von Martin Baur, langjähriger Leiter des Jugendorchesters, wurde von den Verantwortlichen nun zum Anlass genommen, die Zusammenarbeit zwischen der Musikschule Wil und der Kantonsschule Wil zu intensivieren.
Von links nach rechts: Doris Dietler Schuppli, Rektorin Kanti Wil; Martin Baur, Dirigent Jugendorchester; Andreas Signer, künftiger Dirigent Jugendorchester; Jutta Röösli, Vorsteherin Departement Bildung und Sport; Urs Mäder, Schulleiter Musikschule Wil.

Von links nach rechts: Doris Dietler Schuppli, Rektorin Kanti Wil; Martin Baur, Dirigent Jugendorchester; Andreas Signer, künftiger Dirigent Jugendorchester; Jutta Röösli, Vorsteherin Departement Bildung und Sport; Urs Mäder, Schulleiter Musikschule Wil.

Eine engere Zusammenarbeit zwischen der Musikschule und der Kanti Wil wurde schon seit der Gründung der Kanti Wil diskutiert. Mit dem bevorstehenden Wechsel in der Leitung des Jugendorchesters fiel die Idee einer gemeinsamen Trägerschaft bei den Verantwortlichen der Musikschule und der Kantonsschule nun auf fruchtbaren Boden.

Für beide Institutionen sei diese Zusammenarbeit ein Gewinn, wie sie in einer Pressemeldung mitteilen. So wird das Jugendorchester ab dem neuen Schuljahr 2019/20 sowohl im Rahmen von Kanti-Konzerten als auch in den bisherigen Formaten wie dem Sommerkonzert und dem Adventskonzert zu hören sein. Konzertreisen und Lager können gemeinsam geplant und auch mit Hilfe des Fördervereins Jugendorchester organisiert werden. Die Kanti Wil stellt zusätzlich zur bisherigen städtischen Finanzierung zeitliche Ressourcen für die Leitung und die fachliche Unterstützung des Jugendorchesters zur Verfügung. Dadurch kann der immense Aufwand, der die Leitung des grossen Orchesters auslöst, besser abgefedert werden.

Andreas Signer wird Nachfolger von Martin Baur

Im Dezember 2018 erreichte Martin Baur, langjähriger Dirigent des Jugendorchesters, das Pensionsalter. In über 30 Jahren hat er aus dem Jugendorchester Wil ein erfolgreiches und bekanntes Ensemble geformt und dieses stetig weiterentwickelt. Auf das neue Schuljahr wird er seinen Dirigentenstab einer jüngeren Person übergeben. Martin Baur wird das Jugendorchester Wil im Konzert vom 22. Juni 2019 im Stadtsaal Wil ein letztes Mal dirigieren. Unzählige Jugendliche wurden durch ihn zum gemeinsamen Musizieren hingeführt. Mit unvergesslichen Reisen und an grossartigen Konzerten sind bleibende Erinnerungen für die Beteiligten entstanden.

Mit Andreas Signer konnte der geeignete Nachfolger für Martin Baur gefunden werden, hiess es weiter in der Medienmitteilung. Andreas Signer leitete in diesem Jahr die Aufführungen der Sirnacher Operette, ist Dirigent der Stadtharmonie Wil und des Frauenchörli Rossrüti. Neben einer breiten Ausbildung verfüge er über reiche Erfahrung in der Leitung grosser Ensembles. Andreas Signer ist als Lehrperson bereits bei beiden künftigen Trägern des Jugendorchesters angestellt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.