Wiler Judokas feiern mehrere Erfolge

JUDO. Mehrere Judokas des Budo-Sport-Clubs Arashi Yama Wil waren erfolgreich am Rheintaler Rankingturnier in Altstätten. Eine starke Leistung zeigte Martina Fritsch im ersten Kampf nach einer Verletzungspause.

Drucken
Teilen

JUDO. Mehrere Judokas des Budo-Sport-Clubs Arashi Yama Wil waren erfolgreich am Rheintaler Rankingturnier in Altstätten. Eine starke Leistung zeigte Martina Fritsch im ersten Kampf nach einer Verletzungspause. In der Kategorie «Elite Damen bis 63 kg» liess sie im Final nichts anbrennen und erkämpfte sich souverän die Goldmedaille. Trainer und Coach Marcel Wenger wagte sich in der Kategorie «Master bis 85 kg» auf die Matte und stieg ebenfalls zuoberst aufs Treppchen. Levin Bräu musste für einmal eine Gewichtsklasse höher als üblich in der Kategorie «Elite Herren bis 90 kg» antreten, wusste aber auch dort zu überzeugen. Der dritte Rang und die ersten Punkte in dieser Gewichtsklasse sind als Erfolg zu werten. Weitere Podestplätze erkämpften sich Patric Senn (U14, bis 33 kg) und Deborah Wenger (U14, ab 44 kg) jeweils als Dritte.

An der offenen Bündner Meisterschaft in Schiers erkämpfte sich Ramon Klammsteiner zwei Medaillen. In der Kategorie «U17 bis 60 kg» und «Elite bis 66 kg» durfte er jeweils als Dritter aufs Treppchen steigen. In der Kategorie «Elite bis 73 kg» standen mit Simon van Rekum und Tobias Hofmänner zwei Wiler Judokas auf dem Podest. (pd)