Wiler Band tauft neues Album

Merken
Drucken
Teilen

Wil Bereits mit ihrem Début-Album «Ada» und den Singles «Momofuku» und «Flowers In Vain» hat das St. Kitts Royal Orchestra einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Im April brachte die Wiler Alternative-rockband das zweite Album raus. Auch die zweite Platte ist nach einer Wegbereiterin benannt – «Isadora», nach Isadora Duncan. Als Pionierin des zeitgenössischen Tanzes befreite sie Anfang des 20. Jahrhunderts das klassische Ballett aus seinem bis dahin starren Korsett und missachtete alle bisher aufgestellten Regeln der Bewegungsästhetik.

Ebenso wenig hält das St. Kitts Royal Orchestra von starren Arrangements und Normen. Verspielt geben sie sich ihrer Neugier für spannende Sounds und Geräusche hin und bewegen sich musikalisch gekonnt zwischen den zwei Polen elektronisch und organisch. Die Einflüsse verschiedener musikalischer Stile machen eine Schubladisierung unmöglich. Die Wiler Band tauft ihr neues Werk am kommenden Freitag ab 21.15 Uhr im Gare de Lion. Eintritt ab 16 Jahren. Das Rahmenprogramm bestreiten die Phunkfader DJs. (pd)