Wil Tourismus organisiert Serenaden unter neuem Label

Drucken
Teilen

Wil Bereits zum fünfzehnten Mal organisiert der Verein Wil Tourismus die Wiler Serenaden mit verschiedenen Musikformationen aus Stadt und Region Wil. Erstmals werden diese unter dem Label Sommer-Serenaden anstelle der bisher bekannten Altstadt-Serenaden durchgeführt. Diese Neubenennung ermöglicht den Veranstaltern eine neue Perspektive auf die Durchführungsplätze in der noch jungen Grossgemeinde Wil/Bronschhofen. Die unter hohem Druck erfolgte Neuausrichtung der Vereinstätigkeiten habe für 2017 noch keine Exkurse in die Ortsteile Bronschhofen und Rossrüti ermöglicht, sei aber klares Ziel für die Zukunft, um deren Wertschätzung als Bestandteil von Wil zu unterstreichen, schreibt Wil Tourismus.

Auftakt morgen Abend mit der Musig Lenggenwil

Die Sommer-Serenade umfasst dieses Jahr im Juni drei Veranstaltungen: Den Auftakt macht die Musig Lenggenwil. Sie spielt morgen Abend um 20 Uhr vor dem Kirchplatzschulhaus in der Altstadt.

Die zweite Serenade findet am 16. Juni um 20 Uhr vor dem Gebäude der UBS in der Fussgängerzone statt. Die Bläserkids sind ein Bläserensemble der Musikschule Wil, bestehend aus 35 Jugendlichen unter der Leitung von Thomas Fehle. Sie spielen rockige, popige und swingende Musik Den Abschluss der Serenaden-Reihe bilden am Mittwoch, 21. Juni, um 20 Uhr drei Musikgruppen mit einem Mix aus Musikinstrumenten und Gesang. Sie treten auf dem Hofplatz auf. (red)

Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenlos, Sitzplätze sind vorhanden. Sie finden jedoch nur bei guter Witterung statt. Auskunft über die Durchführung am Konzerttag unter der Telefonnummer 1600.