WIL: Tango in der Kirche

Ein Ensemble des Chors zu St. Nikolaus schlägt moderne Töne an. Am 2. September versprühen die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit einem Ad-hoc-Orchester südamerikanisches Feuer.

Ursula Ammann
Drucken
Teilen
Das Ensemble während einer Probe in der Kirche St. Nikolaus in Wil. (Bild: Josef Brummer)

Das Ensemble während einer Probe in der Kirche St. Nikolaus in Wil. (Bild: Josef Brummer)

Ursula Ammann

ursula.ammann@wilerzeitung.ch

Von Kyrie bis Agnus Dei und von Gloria bis Sanctus: Die Bausteine einer Messe kennt der Wiler Chor zu St. Nikolaus nur allzu gut, umrahmt er doch immer wieder Gottesdienste mit sakralen Werken. Der Struktur eines solchen entspricht auch die Misa Tango, die ein Ensemble aus dem Verein am Kirchweihfest Rickenbach aufführt. Nur klingt sie ganz anders als das, was man sich sonst vom Chor gewohnt ist. Die Sängerinnen und Sänger, die hauptsächlich klassische Messen singen, geben sich in diesem Werk vollkommen dem südamerikanischen Geist hin. Die Misa Tango, die vom argentinisch-italienischen Komponisten Martin Palmeri (Jahrgang 1965) geschrieben und 1996 in Buenos Aires uraufgeführt worden ist, verbindet die klassisch-bachsche Mehrstimmigkeit mit der Klangwelt des Tango Nuevo. Neben einem Streichorchester kommen auch Akkordeon und Klavier zum Einsatz.

Nicht nur für Kirchgänger dürfte die musikalische Umrahmung mit Tangoklängen ungewöhnlich sein. Auch für den Chor bedeutet es, aus gewohnten Mustern auszubrechen. «Dieses Werk erfordert ein rhythmisch sehr pointiertes Singen», sagt der musikalische Leiter Kurt Pius Koller. Anfangs hatte er etwas Respekt davor, den Sängerinnen und Sängern die Misa Tango zuzumuten. Doch die anfänglichen Zweifel lösten sich schnell in Luft auf. «Die Musik ging rein wie Butter», sagt er. Dazu beigetragen hat ­sicherlich, dass jeder Einzelne zu Hause mit CD übte.

Zum ersten Mal in der Nachbargemeinde

Akzente setzen mit modernen Werken ist ein Ziel, das sich der Chor zu St. Nikolaus allgemein auf die Fahne geschrieben hat. Die Misa Tango führt das Ensemble nun sogar bereits zum zweiten Mal auf. Auch weil die Musik beim letzten Mal auf sehr positive Resonanz gestossen ist. Eine Premiere haben die Sängerinnen und Sänger des Chors aber dennoch. Sie singen zum ersten Mal in Rickenbach, das ebenfalls zur Katholischen Kirchgemeinde Wil gehört.

Hinweis

Misa Tango von Martin Palmeri, Festgottesdienst Kirchweihfest Rickenbach, Samstag, 2. September, 17 Uhr. Ensemble des Chors zu St. Nikolaus Wil und Ad-hoc-Orchester.