Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Spital gewährt Einblick in neue Notfallstation

Seit etwas mehr als einem Monat ist die neue Notfallstation im Spital Wil in Betrieb. Damit soll das Angebot verbessert und modernisiert werden. Am Samstag in einer Woche wird der Neubau offiziell eröffnet.

Seit Beginn des Jahres werden Notfallpatientinnen und -patienten in der neuen Notfallstation im Spital Wil betreut. Mit deren Neubau konnte die Spitalregion Fürstenland Toggenburg (SRFT) eine Verbesserung und Modernisierung des Angebots erzielen, heisst es in einer Medienmitteilung. Nun möchte sie die neue Notfallstation der Öffentlichkeit vorstellen und organisiert dafür einen Tag der offenen Türe rund ums Thema Notfall.

Rundgang durch die Notfallstation

Der Fokus der Eröffnungsfeier liegt auf den geführten Rundgängen durch die neue Notfallstation und die integrierte Notfallpraxis. Dabei erhalten die Besucher Einblick in die abgetrennten Behandlungsräume sowie in den Schockraum. In diesem werden schwerverletzte Personen behandelt. Zudem wird die integrierte Notfallpraxis vorgestellt, welche durch Spitalärzte und Hausärzte der Region gemeinsam betrieben wird. Das Spitalfachpersonal gibt dabei Auskunft darüber, wie die Einteilung der Patienten am Empfang – die sogenannte Triage – und die Betreuung der Notfallpraxis erfolgt.

Ziel dieser Triage ist es, den Patienten die angemessene Versorgung zu gewährleisten. Je nach Schwere der Erkrankungen respektive Verletzungen kann dies die Notfallstation oder eine Behandlung in der Notfallpraxis sein.

Weiter werden die Besucher bei verschiedenen Themenposten in den Spitalräumlichkeiten über Wissenswertes zu weiteren Aspekten im Zusammenhang mit dem Thema Notfall und dessen Entwicklung informiert. Dabei haben sie die Möglichkeit, ihren Blutdruck zu messen und mehr zum Thema Reanimation zu erfahren. Für Kinder bietet das Gipsen ein Erlebnis am eigenen Körper. Nicht zuletzt gewähren die Rettungssanitäter der Rettung St. Gallen sowie die Einsatzkräfte der Rega – sofern sie nicht zu einem Einsatz gerufen werden – einen Einblick in die Technik eines Rettungswagens und eines Helikopters. (red)

Der Tag der offenen Türe findet am 17. Februar zwischen 11 und 17 Uhr im Spital Wil statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.