WIL: Plattform verkauft: Aus Infowilplus wird Hallowil

Die lokale News-Plattform www.infowilplus.ch wechselt per 1. Januar 2018 den Besitzer. Sie wird Teil des Medienunternehmens Kanawai AG in Wil, das seine regionale Präsenz durch Megascreens an Kantonsstrassen um ein weiteres digitales Medium erweitert.

Drucken
Teilen
Zufriedene Gesichter: Dieter Max Schenk (links) und Thomas Feller (rechts) von der Kanawai AG mit dem bisherigen Inhaber von Infowilplus, Niklaus Jung (Mitte). (Bild: PD)

Zufriedene Gesichter: Dieter Max Schenk (links) und Thomas Feller (rechts) von der Kanawai AG mit dem bisherigen Inhaber von Infowilplus, Niklaus Jung (Mitte). (Bild: PD)

Die neue Eigentümerin, die Kanawai AG aus Wil, will die Onlineplattform von Grund auf erneuern, wie das Unternehmen gestern mitteilte. Es soll ein zukunftsorientiertes On- und Offline-Konzept entstehen. Auch der Name wird sich ändern: «Ab spätestens Mai 2018 erscheint das Medium erstmals unter neuem Namen www.hallowil.ch», heisst es in der Medienmitteilung . Inhaltlich würden tagesaktuelle Beiträge aus den Bereichen Sport, Region und Lokales, Sachthemen aus Wirtschaft und Politik, Veranstaltungen und Vereinen, Persönlichkeiten, Lifestyle und weiteres geboten. Mit dem Einstieg in das Verlagswesen und der Übernahme von www.infowilplus.ch will die neue Inhaberin nach eigenen Angaben ihre digitale Präsenz in der Grossregion Wil gezielt und wirksam verstärken. Durch die Kombination mit dem Strassennetz der selbstleuchtenden Kanawai-Megascreens solle eine umfassende, digitale Echtzeit-Plattform geschaffen werden, die regionale News und Werbung unmittelbar und fein aufeinander abgestimmt verbreiten könne.

Das Pionierprojekt kreiere eine digitale Öffentlichkeit für die Region Wil, die Menschen auf neue Art miteinander verbinde und so ein modernes Gemeinschaftsgefühl erzeugen könne. Erstmals sei es möglich, das Gemeindeleben und die regionalen Ereignisse über mehrere digitale Lokalmedien in Echtzeit miteinander zu teilen: Auf dem Screen die Breaking News und auf der Plattform die Details. Für Werbetreibende sei das ein grosser Schritt zu einer noch effizienteren Ansprache regionaler Zielgruppen. «Damit ist Wil in Sachen digitaler Zukunft den meisten Schweizer Gemeinden einen grossen Schritt voraus», sagen die Eigentümer. Für die Einwohnerinnen und Einwohner könne das nur von Vorteil sein. (red)