Wil
Nächste Veränderung an der Oberen Bahnhofstrasse: Die Weber Butikk schliesst, Orell Füssli zieht ein

Im April 2022 wird der Schweizer Buchhändler Orell Füssli eine Filiale in Wil eröffnen. Und das ausgerechnet an der Oberen Bahnhofstrasse, wo sich bereits die Adhoc Buchhandlung und eine Weltbild Filiale befinden.

Lia Allenspach
Drucken
Die Weber Butikk wirbt mit einer Total-Liquidation.

Die Weber Butikk wirbt mit einer Total-Liquidation.

Bild: Lia Allenspach

Wer in diesen Tagen durch die Obere Bahnhofstrasse in Wil schlendert, kann die Aufschrift «Total Liquidation» an den Schaufenstern der Weber Butikk kaum übersehen. Am Mittwoch schreibt nun der Buchhändler Orell Füssli in einer Medienmitteilung, dass er das Ladenlokal an der Oberen Bahnhofstrasse 23 im April 2022 übernehmen werde.

Das Ostschweizer Modehaus Weber sagt auf Anfrage, dass es sich bei der Schliessung der Butikk um die Konzentration auf einen Laden handle. Die grosse Wiler Weber-Filiale, die nur wenige Häuser entfernt ebenfalls an der Oberen Bahnhofstrasse liegt, bleibe geöffnet.

Orell Füsslis Plan für die neue Filiale

Orell Füssli, der Marktführer des Schweizer Buchhandels, wird in Wil seine schweizweit 42. Filiale eröffnen. «Unser Ziel ist es, an allen relevanten und gut frequentierten Standorten in der Deutschschweiz präsent zu sein», wird Simona Pfister, Geschäftsleitungsmitglied und Vertriebsleiterin des Unternehmens, in einer Medienmitteilung zitiert. Geplant seien im Jahr 2022 auch Neueröffnungen am Bahnhof Luzern und im Einkaufszentrum in Kriens.

Die neue Filiale in Wil wird direkt neben dem Weltbild eröffnet. Wenige Meter entfernt hat zudem auch Ex Libris eine Filiale und die Wiler Buchhandlung Adhoc liegt ebenfalls an der Oberen Bahnhofstrasse. Doch das scheint Orell Füssli nicht zu beunruhigen. Mediensprecher Alfredo Schilirò teilt mit, dass Mitwerber im Markt immer gut seien. Es sei dann die Entscheidung der Kundinnen und Kunden, wo sie hingehen möchten. «Wir sind überzeugt, dass es Orte braucht, wo das Buch im richtigen Ambiente erlebbar gemacht werden muss», sagt Schilirò. Das Konzept von Orell Füssli sei vor allem darauf ausgerichtet, dass die Kundschaft des Ladens nicht nur hingehen und sich ein Buch kaufen kann, sondern auch zum Verweilen eingeladen wird.

«Wir wollen ein Ambiente schaffen, in dem die Menschen sich hinsetzten, Inspirationen finden, sich wohlfühlen und ihn ihr Buch eintauchen können», sagt Alfredo Schilirò. Dieses Konzept werde auch in Wil mithilfe von Holzelementen, Lichtquellen und Sitzecken umgesetzt werden. Im neuen Geschäft will Orell Füssli den Schwerpunkt auf ein vielseitiges Sortiment an Büchern und Zusatzartikeln sowie kompetente Beratung legen.

Aktuelle Nachrichten