Wil
Nach Stadtfest fällt nun auch «Art Garden» der Coronapandemie zum Opfer

Aufgrund der Coronapandemie wurden bereit im ersten Monat des neuen Jahres zwei beliebte Wiler Veranstaltungen abgesagt.

Simon Bernhardsgrütter
Drucken
Teilen
Ein Werk der «Art Garden» Ausstellung 2019.

Ein Werk der «Art Garden» Ausstellung 2019.

Bild: PD

Das Jahr 2021 macht da weiter, wo das letzte Jahr aufgehört hat – Absagen. Das Wiler Stadtfest, welches jeweils alle zwei Jahre stattfindet, fällt in diesem Jahr aus. Es wäre im Juli durchgeführt worden. Der Stadtrat teilt mit, dass der Zweijahresrhythmus beibehalten wird und das nächste Stadtfest 2023 stattfinden wird.

Und gleich die nächste Absage

Auch die Ausstellung «Art Garden Wil», welche dieses Jahr vom 17. April bis zum 9. Mai stattgefunden hätte, kann aufgrund der aktuellen Lage nicht durchgeführt werden. Die «Art Garden» ist eine Freiluftausstellung mitten in der Stadt. Die Obere Bahnhofstrasse hätte sich dieses Jahr zum zwölften Mal in eine grosse Gartenbauausstellung verwandelt. Die Kunstwerke verschiedener Gärtnereien konnten jeweils 24 Stunden am Tag und ohne Eintritt betrachtet werden.

Peter Spitzli, der Organisator von «Art Garden», fasste sich das Ziel, die Natur in die Stadt zu bringen. Dazu sollten die verschiedenen Gartenbauwerke als Inspiration für den eigenen Garten dienen. Er wolle damit auch die Vielfältigkeit des Gärtnerberufs aufzeigen. Die Ausstellung fand unter anderem auch schon in Kloten, Winterthur, Weinfelden oder Amriswil statt.