Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Links sehen, dann gehen

Die Stadtpolizei Wil lehrt Mädchen und Buben am Ort, wie sie sich im Strassenverkehr verhalten müssen.

Der Schulstart bringt für die Kin-der viel Neues – nicht nur im Kindergarten- und Klassenzimmer, sondern auch unterwegs. Schon die kleinsten Verkehrsteilnehmer müssen den Schulweg bereits selber meistern können. Dabei werden sie unweigerlich mit dem Strassenverkehr und seinen Gefahren konfrontiert. Die Eltern können ihren Sprösslingen ein gutes Vorbild sein, da Kinder nachahmen, wie sie sich mit dem Fahrrad oder zu Fuss verhalten. So gilt auch für Menschen hinter dem Lenkrad, dass sie anhalten müssen, wenn Kinder über die Strasse wollen. Damit die Mädchen und Buben nun sicher zur Schule kommen, möchte sie die Polizei Wil mit der Aktion «Schulbeginn – Schulwegüberwachung» auf dem Schulweg unterstützen. Dazu beobachten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei während der ersten Schulwoche beim Schulanfang und Schulende die Schulwege im gesamten Stadtgebiet. Sie wirken falls nötig in einem positiven Mass auf die Schulkinder ein, indem sie ihnen das korrekte Verhalten im Strassenverkehr – ergänzend zu den Eltern und Lehrkräften – vermitteln. Es handelt sich dabei um ein befristetes Projekt, für das die nötigen personellen Ressourcen bereitgestellt wurden. Die Schulwege können aber nach der ersten Woche nicht mehr in diesem Ausmass überwacht werden. (sk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.