Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Lily träumt vom richtigen Mann

Mit eine poetisch-turbulenten Variété feierte die Wiler Bühne am Gleis ihr 10-Jahr-Jubiläum. Und wagte dabei etwas Spezielles: eine Show, die für Kinder und Erwachsene und extra für diesen Geburtstag kreiert wurde.
Michael Hug
Alfonse (Martin Del Torre), Lily (Aline Del Torre) und die Ratgeberin in allen (Not-)Lagen, Frau Maus (Kathrin Bosshard). (Bild: Michael Hug)

Alfonse (Martin Del Torre), Lily (Aline Del Torre) und die Ratgeberin in allen (Not-)Lagen, Frau Maus (Kathrin Bosshard). (Bild: Michael Hug)

Michael Hug

redaktion@wilerzeitung.ch

Lily träumt von einem Mann. Einem richtigen Mann. Einer, der sie auf Händen trägt, auf Rosen bettet, mit ihr durchs Leben geht und sie natürlich nie verlässt. Einen hätte sie, Alfonse, ein treuer Diener an ihrer Seite. Aber Alfonse ist kein richtiger Mann, jedenfalls nicht der richtige für Lily. Aber wo gibt es Männer? Schöne, romantische, richtige Männer? «In Paris natürlich», flüstert ihr die Katze ins Ohr, «in Paris findest du bestimmt die grosse Liebe!» Also geht Lily nach Paris und trifft dort Jaques. Er ist Jongleur, ein echter Strassenkünstler, ein Luftibus, der nie zu Hause ist, sondern eben auf der Strasse. «Und treu sind sie auch nicht, die Künstler. Heute hier und morgen fort», sagt der Frosch: «Such dir einen der dir ein grosses Haus baut!»

Zehn Jahre Kleintheater

Mit der Geschichte von Mamsell Lily feierte die Bühne am Gleis am Samstagabend ihr Jubiläum. Seit zehn Jahren zeigt das kleine Kleintheater beim Bahnhof Wil Theaterstücke, Zauber-Revuen und Variétés speziell für Familien mit Schulkindern. Den Initianten hinter der Bühne ist es stets ein Anliegen gewesen, verschiedene Genres des Kleintheaters zusammenzubringen, Künstlerinnen und Künstler anzuregen, interdisziplinäre Stücke aufzuführen. Dabei ist alles möglich, was die Bühne zulässt: Musik, Tanz, Geschichten, Artistik, Zauberei, kurz: alles, was es auch im Strassentheater zu sehen und erleben gibt, aber im Trockenen. Auch bei der Fusion von Balanceakten, Jonglagen, Zaubereien, Chanson, Schau- und Figurenspiel: am Samstagabend fühlte sich das Publikum im fast ausverkauften Saal – hälftig Kinder, hälftig Erwachsene – in einem Strassentheater. Aber eben im Trockenen, derweil es draussen im Schneeregen so richtig garstig war.

Das Duo Pas de Deux sind Aline Del Torre (Mamsell Lily) und Martin Del Torre (alle Männerrollen). Sie fusionierten exklusiv für diese Jubiläumsvorstellung mit der Herisauer Figurenspielerin Kathrin Bosshard (alle Figurenrollen sowie Frau Maus). Die einzigartige Produktion, in welche die drei Teile aus ihren eigenen Stücken einbrachten, hatte die Geschichte von Lily, die einen Mann sucht, als Überbau. Geschickt verwoben die drei Künstler ihre Stärken: Schauspiel, Musik, Artistik – so es die niedrige Decke des Saales zuliess – Figurenspiel, Knalleffekte und viel Humor.

Schon in der ersten Hälfte des Abends reiste Lily um die halbe Welt, lernte Männer kennen und verliess sie wieder. War glücklich und haderte schon wenig später mit ihrem Schicksal. Doch Lily hatte stets aus dem Nichts auftauchende Ratgeber, die zur richtigen Zeit auftauchten und ihr weiterhalfen. Auch wenn ihr Wunsch ein Traum blieb. Es war ein geschickt und facettenreich gespieltes, wunderschönes, turbulentes und auch berührendes Stück über die Liebe und das Verlassenwerden, das Weitergehen und Träumen. Beim Träumen fand Lily dann auch den richtigen Mann – ihren Mann. Einer, der sie auf Händen trägt und auf Rosen bettet. Nein, nicht Fritz, nicht Jaques, nicht Rodrigo und auch nicht der Engländer im Nebel. Aber eben, es war nur ein Traum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.