Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Liebesgeschichte mit Happy-End

Die Vorbereitungen sind getroffen, bald beginnen die Proben. Im Januar startet das Musiktheater Wil mit der komischen Oper «Die Regimentstochter» in die Spielsaison 2018. Der Vorverkauf beginnt heute.
Jonas Manser
Die Plakate an der Tonhalle kündigen die komische Oper «Die Regimentstochter» bereits an. (Bilder: Jonas Manser)

Die Plakate an der Tonhalle kündigen die komische Oper «Die Regimentstochter» bereits an. (Bilder: Jonas Manser)

Jonas Manser

jonas.manser@wilerzeitung.ch

Der Helm und die Blumen: Ein Kontrast zwischen Härte und Sinnlichkeit, Krieg und Überschwänglichkeit. Das Sujet des Plakates widerspiegelt die zwei Welten des Theaterstückes «Die Regimentstochter». In der Spielsaison 2018 präsentiert das Musiktheater Wil eine komische Oper von Gaetano Donizetti. Die Premiere ist am 6. Januar. In gewohnter Besetzung übernimmt der Wiler Kurt Pius Koller die musikalische Leitung, Regina Heer aus Basel die Regie.

Koller stellt den italienischen Komponisten als «Rekordhalter» vor. In seinem relativ kurzen Leben – er starb 1848 mit 51 Jahren – schrieb Donizetti 70 Opern. Die Uraufführung von «Die Regimentstochter» war in 1840 auf Französisch, im Stil der «Opéra comique». Die Handlung wird in gesprochener Sprache vermittelt, die Musiknummern sind kurz und übersichtlich gehalten. «Wir werden versuchen das komische Element, den Witz, zu betonen. Wir setzen auf Verständlichkeit und Klarheit», sagt Koller.

Kein Loblied an den Krieg

«Bei der visuellen Umsetzung haben wir uns die Frage gestellt: Was wollen wir erzählen?», sagt Regisseurin Regina Heer. Betrachte man das Stück von Donizetti genauer, so könnte man zum Schluss kommen, dass es sich hierbei um ein Loblied an den Krieg handle. Obwohl es eigentlich eine Liebesgeschichte mit Happy-End sei. Sie hätten sich dazu entschlossen, weniger den Krieg in den Vordergrund zu stellen. «Der Fokus liegt bei der Liebesgeschichte. Den Schauplatz Krieg nehmen wir als gegeben hin», sagt Heer.

Die Prämisse des Stückes ist einfach erklärt: Hauptfigur ist Marie, eine Marketenderin. Also eine Frau, die mit dem Heer mitreist und eine Art fahrenden Kiosk betreibt, die Männer aber auch als Prostituierte unterhält. Der erste Akt spielt in den Bergen im Tirol. Ein Pazifist auf Wanderung trifft auf die Marketenderin. Er entwickelt Gefühle für sie und möchte ihr folgen. Er geht sogar so weit, dass er dem Heer beitritt, nur um bei ihr bleiben zu können. Die Geschichte nimmt alsbald eine Wende. Ein Klassen- und Szenenwechsel folgt: Vom Kriegsschauplatz zum adligen Hof.

«Die Vorbereitungen sind auf Kurs», sagt Eugen Weibel, Präsident des Musiktheaters Wil. Der Chor und das Orchester proben bereits seit den Sommerferien. Ab dem 13. November starten die Proben mit der Regisseurin. Im Vergleich zur vorherigen Saison hätten sich die Spielzeiten ein wenig verändert. Am Donnerstag werden ab Januar keine Aufführungen mehr durchgeführt, da sich der Tag unter der Woche nicht mehr bewährt habe, sagt Weibel. Das Total von 25 Aufführungen bleibe jedoch. Die am Donnerstag wegfallenden Termine hätten mehr Sonntagsvorstellungen zur Folge. Ausserdem beginnen die Vorführungen am Freitag und Samstag neu eine halbe Stunde früher, damit den Besucherinnen und Besuchern noch etwas Zeit für Essen und Trinken nach der Vorstellung bleibe.

«Die Regimentstochter» dauert zweieinhalb Stunden, inklusive Pause. «Wie bei jeder neuen Umsetzung gibt es einen gewissen Interpretationsspielraum. Ich glaube, dass dieser auch dieses Mal von unserem Team gut genutzt wird», sagt Weibel.

Hinweis

Der Vorverkauf ist heute gestartet. Tickets erhältlich unter:

www.tonhallewil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.