Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: «Läuft» – eine linguistische Herausforderung

Das Chällertheater im Wiler Baronenhaus ist bekannt für seine Bandbreite an Kleinkunst. Am Samstag war es das Komiker-Duo «Helga und das Udo», welches für eine ausverkaufte Vorstellung sorgte.
Sereina Meienhofer
Helge spielt Gitarre auf den facettenreichen «Saiten» von Udo. (Bild: Seraina Meienhofer)

Helge spielt Gitarre auf den facettenreichen «Saiten» von Udo. (Bild: Seraina Meienhofer)

Die beiden deutschen Komiker Helge Thun und Udo Zepezauer haben im Wiler Chällertheater die Lachmuskeln der Zuschauer strapaziert. Als Komiker-Duo «Helga und das Udo» sind die beiden bereits seit 16 Jahre gemeinsam unterwegs. Mit ihrem sechsten Programm «LÄUFT» touren sie durch Deutschland und die Schweiz. Ihrem Motto «Kompetente Komik» werden sie gerecht. Ihr Repertoire glänzt mit Wortwitz und viel Humor.

«So wie das läuft, hat sich das laufend bewehrt»: Mit ihrem Eröffnungsrap «LÄUFT» beschreiben «Helga und das Udo» ihre bisherige Karriere als Komiker-Duo. Geändert habe sich nicht viel – ausser ihr Alter und die Wärme der Garderobe. Auch im aktuellen Programm spielen sie urkomische Sketche und singen bekannte Lieder – neu interpretiert und mit Tanzeinlagen untermalt. Sorgfältig ausgesuchte Wortspiele und linguistische Herausforderungen bringen das Publikum kaum aus dem Staunen heraus. Doch nicht nur ihre Gedichte und Reime, sondern auch ihre Gesangskünste überzeugen. Das neue Programm «LÄUFT» zeichnet sich speziell durch seine Vielfalt und Spontanität aus. Der Programmtitel beschreibt den Gedankenfluss und die enorme Kreativität des Duos. Ihre gesamten Darbietungen sprengten den zeitlichen Rahmen des Auftritts, hiess es. Also wird das Publikum in die Auswahl der zu bietenden Präsentationen einbezogen: Per Applaus wird zwischen zwei Sketchen entschieden. Was zuerst als Showeinlage scheint, entpuppt sich als Wahrheit. Denn alle Sketche und Medleys können in ihrem Programmheft nachgelesen werden. Unter anderem werden im Programm Filmklassiker wie E.T, Titanic oder Psycho als gereimte Sketche in nur drei Minuten nacherzählt und von Udos facettenreichen Gesten begleitet. Ihre Gesangsmedleys umfassen unzählige Musikgenres und ihre Dialoge zeugen von logopädischen Meisterleistungen. Die präzise Improvisation gespickt mit Selbstironie machen den Mix vollständig und bilden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Zwei Stunden überzeugten die beiden mit ihrer Wortakrobatik. Nicht ohne Grund wurden «Helga und das Udo» 2016 mit dem Publikumspreis vom grossen Kleinkunstfestival Wühlmäuse Berlin ausgezeichnet. Die Texte und Reime werden alle von Helge Thun verfasst. Er gilt auch als Deutschlands jüngstes Impro-Talent.

Sereina Meienhofer

redaktion@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.