WIL: Konzerte und Workshops

Die Musikschule Wil führt am 2. und 3. März ihren ersten Bläserevent durch. Dabei zeigen alle Formationen ihr Können.

Merken
Drucken
Teilen
Am Bläserevent der Musikschule Wil sind auch die Bläserkids zu hören. (Bild: PD)

Am Bläserevent der Musikschule Wil sind auch die Bläserkids zu hören. (Bild: PD)

Der erste Höhepunkt bildet das Konzert der Bläserformation Unglaublech, in welchem die beiden Musiklehrer Markus Graf (Trompete) und Sepp Zürcher (Tuba) mitwirken. Der Auftritt der Brassformation findet am Freitagabend um 20 Uhr in der Aula der Schulanlage Lindenhof statt. Die Zuhörer erwartet Blechbläsermusik ausserhalb jeder Tradition, mit Eigenkompositionen und Arrangements aus allen Himmels- und Stilrichtungen. Am Samstagmorgen finden zehn verschiedene Workshops im Schulzentrum Lindenhof statt. Dabei wird ein Feld von spieltechnischen Fähigkeiten bis zur psychologischen Konzertvorbereitung, von der Klarinette bis zum Alphorn abgesteckt. Der Abschluss des Anlasses ist ein Konzert der verschiedenen Bläserformationen der Musikschule Wil. Die jüngste Formation Unisono, unter der Leitung von Brigitte Halter, eröffnet den Anlass. Danach folgen die bereits etwas fortgeschrittenen Starterkids (Leitung Andreas Signer), bevor dann die Bläserkids unter der neuen Leitung von Brigitte Halter ihren Auftritt haben. Die Stadtharmonie Wil ist als Gast eingeladen. Der Abschluss bildet ein gemeinsames Stück aller Formationen.

Dieses Stück wird bereits am Freitag um 18 Uhr und am Samstag um 14 Uhr in der oberen Bahnhofstrasse als Flashmob (bei gutem Wetter) aufgeführt. Der Eintritt bei allen Anlässen ist frei. Am Konzert vom Freitag wird eine Kollekte erhoben. (pd)