Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Jungwacht Wil ausgezeichnet

In der Jungwacht Wil verbringen Knaben unabhängig ihrer Fähigkeiten, Herkunft und Religion eine sinnvolle Freizeit. Mit dem Prix Benevol 2017 wurden die Aktivitäten belohnt.
Roland P. Poschung
Die Jungwacht Wil wird von der katholischen Kirche unterstützt, ist aber unabhängig. Leiter Nicola Sattler (links) und Pascal Nägeli freuen sich am Prix Benevol. (Bild: Roland P. Poschung)

Die Jungwacht Wil wird von der katholischen Kirche unterstützt, ist aber unabhängig. Leiter Nicola Sattler (links) und Pascal Nägeli freuen sich am Prix Benevol. (Bild: Roland P. Poschung)

Roland P. Poschung

redaktion@wilerzeitung.ch

Die Jungwacht Wil ist ein Jugendverein mit 40 Leitern und 150 Knaben, wo alle zwei bis drei Wochen in verschiedenen Gruppenstunden ein altersgerechtes Freizeitangebot mit Spiel, Spass und Action umgesetzt werden kann. Die Leiter Pascal Nägeli, er hat den Übernamen "Bolt", und Nicola Sattler, in der Jungwacht "Solv" gerufen, haben sich über die Auszeichnung von Benevol sehr gefreut. Sie durften beim Wiler Stadtfest am 8. Juli 2017 die Urkunde entgegennehmen.

Breites Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche

Jährlich wiederkehrende Vereinsanlässe wie der beliebte Kindermaskenball "Schnäggäbälleli" im Ebnetsaal in Bronschhofen während der Fasnacht oder ein Hallenfussballturnier bieten viel Abwechslung. Höhepunkte in diesem Jahr sind das Auffahrtslager vom 10. bis 13. Mai sowie das zweiwöchige Sommerlager vom 8. bis 21. Juli. Aber auch das FlicFlac-Turnier am 4. März, das Festival, der Unterhaltungsanlass am 10. November und die Adventsveranstaltung am 8. Dezember ergänzen die Aktivitäten mit Jungs im Alter von 6 bis 15 Jahren.

"Mit den beiden Blauringgruppen von Wil und Bronschhofen, die ihr Angebot an Mädchen richten, kann die Jungwacht ein breites Freizeitangebot für Kinder aus der Region Wil bieten. Diverse Anlässe unseres Vereines richten sich nicht nur an unsere Mitglieder, sondern erfreuen auch externe Besuchende", ergänzt Pascal Nägeli. Beliebt sind zudem die Abenteuer im Wald. Die Kinder unternehmen gemeinsam mit ihren Leitern unzählige, spannende Aktivitäten im Wald, bauen Waldhütten, kochen über dem Feuer oder realisieren eine Schatzsuche entlang der Thur mit anschliessendem Badeplausch. "Dabei steht für uns nicht das Leistungsdenken des Einzelnen im Vordergrund, sondern es wird sehr viel Wert auf ein abwechslungsreiches Angebot innerhalb der ganzen Gruppe gelegt", erklärt Nicola Sattler.

Die sinnvolle Freizeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Gemeinschaft erleben, die Natur entdecken, Verantwortung übernehmen, eigene Fähigkeiten weiterentwickeln, Aktivitäten mitgestalten, Freundschaften pflegen, unvergessliche Momente kreieren, miteinander und füreinander die Freizeit gestalten – für dies und vieles mehr setzt sich die Jungwacht Wil ein.

Freizeit als Lebensschule

Pascal Nägeli sagt: "Dabei können die Jungs aufregende Abenteuer erleben und neue Erfahrungen sammeln. Dies bedeutet Freizeitspass und Lebensschule zugleich. In diesem Rahmen sollen sie neue Freundschaften schliessen und Gemeinschaft erleben können – ganz nach dem Motto ‹Lebensfreu(n)de›."

Die Jungwacht Wil richtete sich seit ihrer Gründung immer wieder nach den gesellschaftlichen Entwicklungen aus. "So möchten wir zum Beispiel gerade in unserer zunehmend digitalisierten und hektischen Welt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten bieten, ohne Spielkonsole und Smartphone spannende Aktivitäten und Abenteuer zu erleben", betont Nicola Sattler.

Der Jahresbeitrag beträgt 40 Franken. Für die Gruppenstunden wird ein Halbjahresbeitrag von 20 Franken erhoben, dabei ist beispielsweise die Verpflegung inbegriffen. Das Sommerlager kostet pro Teilnehmer 150 Franken. Die Leitenden absolvieren ergänzend "Jugend und Sport"-Kurse, die alle zwei Jahre aufgefrischt werden. Es gibt jährlich zwei bis drei reine Leiteranlässe wie zum Beispiel einen Leiterausflug oder einen Skitag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.