Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIL: Junge steuern 50'000 Franken bei

Der Wiler Stadtrat möchte neben dem Sportpark Bergholz für 350'000 Franken einen Funpark erstellen. Eine IG beteiligt sich an den Kosten. Die Kanti plant ein Basketballfeld.
Philipp Haag
Der Funpark soll zwischen die Nebenfussballplätze des Sportparks Bergholz zu stehen kommen. Das Mini-Pitch-Feld wird versetzt. (Bild: Philipp Haag)

Der Funpark soll zwischen die Nebenfussballplätze des Sportparks Bergholz zu stehen kommen. Das Mini-Pitch-Feld wird versetzt. (Bild: Philipp Haag)

WIL. Der erste Versuch war fehlgeschlagen, beim zweiten könnte es klappen, weil der Stadtrat alle geforderten Abklärungen vorgenommen hat: Die Stadtregierung legt der Legislative einen Kredit von 350'000 Franken für den Bau eines Funparks neben dem Sportpark Bergholz vor. Ursprünglich hätte der Kredit für die Trendsportanlage über das Budget 2016 abgewickelt werden sollen.

Aus den Reihen des Parlaments kam bei der vergangenen Dezember-Sitzung allerdings der Antrag, der Legislative einen gesonderten Kredit vorzulegen. Dieser liegt nun vor. Die verlangten Gespräche mit der Kanti Wil haben stattgefunden, ein verbindlicher Finanzierungsplan ist vorhanden, und es ist entschieden, wie die Restfläche genutzt wird. Der Funpark soll zwischen den Nebenfussballplätzen des Sportparks Bergholz erstellt werden. Heute befinden sich auf dem Grundstück ein Mini-Pitch-Feld und ein Hartplatz. Der Stadtrat bezeichnet den Standort als ideal, «dies sowohl hinsichtlich Lärmimmissionen, topographischer Einbettung, Vermeidung von Nutzungskonflikten als auch bezüglich des Synergiepotenzials mit dem Sportpark Bergholz.» So sollen die Beleuchtung und die sanitären Anlagen mitbenutzt werden können.

Mini-Pitch-Feld wird verschoben

Geplant ist eine 680 m² grosse Anlage, die von Skatern, Bikern und anderen Rollsportlern genutzt werden kann. Es wird ein Bowl- und ein Street-Teil eingebaut. Der Bowlbereich gleicht einer Schüssel, im Streetgebiet werden Elemente gesetzt, die wie auf einem Parcours das Ausführen von Tricks ermöglichen. Das Mini-Pitch-Feld wird zurückgebaut und einige Meter versetzt wieder erstellt. Zwischen Funpark und Mini-Pitch-Feld errichtet die Kanti Wil ein Basketballfeld. Die Kantonsschule verfügt in Form einer Grunddienstbarkeit über ein Mitbenutzungsrecht der Aussensportanlagen auf der Parzelle. «Die Kanti Wil hat keine Einwände gegen den Funpark», schreibt der Stadtrat. Der Basketballplatz soll öffentlich zugänglich sein, die Hauptnutzung zu Sportunterrichtszeiten aber hauptsächlich der Kantonsschule vorbehalten sein. Die Kosten von 70 000 Franken übernimmt das kantonale Hochbauamt. «Der Stadt Wil entstehen keine Kosten», hält der Stadtrat fest.

Nettokosten belaufen sich auf 300'000 Franken

Die Kosten für den Funpark, inklusive Verschiebung des Mini-Pitch-Feldes, trägt hingegen die Stadt. Diese belaufen sich auf 350'000 Franken und entsprechen den bereits in die Investitionsrechnung eingestellten Betrag. Da die IG Funpark sich mit 50'000 Franken beteiligt, betragen die Nettokosten rund 300'000 Franken. Die Jugendlichen der IG Funpark, die den Neubau mit einer 1143 Unterschriften zählenden Petition mitinitiierten, führten eine Sammelaktion durch und fragten Organisationen und Stiftungen um Unterstützung an. Dass eine derart hohe Summe zusammenkommt, hat der zuständige Stadtrat Dario Sulzer nicht erwartet. Er ist beeindruckt vom Engagement der Jungen. Die Kosten für Wartung und Reinigung der Anlage bewegen sich im Umfang von 5000 Franken pro Jahr. Ein Betriebskonzept liegt noch keines vor. Dieses soll bis im Sommer des nächsten Jahres ausgearbeitet werden.

Der neue Funpark beim Bergholz löst den Skaterpark beim Weier ab, der veraltet ist und dessen Nutzung zu Konflikten mit anderen Gästen des Stadtparks führt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.