Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Erneuter Anstieg verzeichnet

234 Primarschüler haben das Angebot «Offene Sporthallen am Sonntag» genutzt, wie die Halbzeit-Bilanz zur neunten Saison zeigt.
Ob in der Höhe oder am Boden: Mädchen und Knaben geniessen die offenen Sporthallen am Sonntag. (Bild: PD)

Ob in der Höhe oder am Boden: Mädchen und Knaben geniessen die offenen Sporthallen am Sonntag. (Bild: PD)

Die städtische Fachstelle Sport und Infrastruktur zieht eine erste Bilanz der neunten Saison von «Offene Sporthallen am Sonntag» (OSSO). 234 Primarschülerinnen und Primarschüler, rund 15 Prozent aller schulpflichtigen Kinder aus Wil, Rossrüti und Bronschhofen, nutzen das Sportförderungsangebot der Stadt. Die Primarschule Lindenhof glänzt mit einer hohen Teilnehmerquote. An den ersten vier Veranstaltungen der Saison tobten zwischen 82 und 165 Kinder durch die Klosterturnhalle, am meisten bei der Saisoneröffnung. «Die Teilnehmerzahl ist gegenüber den Vorjahren nochmals leicht gestiegen», sagt die verantwortliche Koordinatorin Olivia Elger.

Mehr Knaben als Mädchen

Die Halbzeit-Auswertung zeigt zudem, dass mehr Knaben (62 Prozent) als Mädchen das Angebot nutzen und 60 Prozent der teilnehmenden Kinder die Primarschule im Lindenhof besuchen, weitere 10 Prozent das Schulhaus Tonhalle. OSSO findet bereits in der neunten Saison an jedem zweiten Sonntag in der Klosterwegturnhalle statt. Die Stadt unterstützt mit dem Projekt die Gesundheit und eine sinnvolle Beschäftigung der Primarschülerinnen und -schüler während der kalten Jahreszeit. (sk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.