Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Er wirkt als Sprachrohr für Blinde

Seit 30 Jahren arbeitet Gerd Bingemann als Interessenvertreter für Menschen mit Sehbehinderung.

Ein rundes und nicht alltägliches Arbeitsjubiläum kann der Blinde Gerd Bingemann feiern. Seit 30 Jahren steht er als Interessenvertreter in den Diensten des Schweizerischen Zentralvereins für das Blindenwesen (SZB) mit Hauptsitz in St. Gallen und setzt sich mit seinem Wirken für über 320 000 in der Schweiz lebenden Menschen mit Sehbehinderung ein. Seine SZB-Karriere begann der in Wil wohnhafte Bingemann beim Ressort Hilfsmittel, wo er nach einigen Jahren Ressortleiter wurde. Das Hilfsmittel-Lager befand sich vor 30 Jahren noch in St. Gallen mit einem riesigen Aussenlagelager an der Turnerstrasse. Mittlerweile befindet sich dieses in Lenzburg. Der SZB oder SZBlind, wie der Verein auch genannt wird, verkauft jährlich über 20 000 Hilfsmittel an Betroffene. Gerd Bingemann wurde nach einigen Jahren als Interessenvertreter für die Dachorganisation tätig. In dieser Funktion ist er bis heute aktiv. Insbesondere in den Dossiers des öffentlichen Bauens und im öffentlichen Verkehr bringt er seine Erfahrungen, seine Meinung und sein profundes Wissen Gewinn bringend ein und wirkt als Sprachrohr für Menschen mit Handicap. Spass macht ihm auch der Job als Botschafter von Acustica, einer sprechenden und vibrierenden Armbanduhr. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.