WIL: Ein «Offenes Ohr» für die Bürgerinnen und Bürger

Monatlich lädt die Stadtpräsidentin zur Sprechstunde ein. Wegen der Ferien nicht im Oktober.

Drucken
Teilen

Wegen der Herbstferien ab kommender Woche findet die nächste Sprechstunde mit der Wiler Stadtpräsidentin Susanne Hartmann erst am Montag, 6. November, statt, und zwar von 16 bis 18 Uhr im Rathaus. Interessierte können sich auch spontan entscheiden, denn es ist keine Voranmeldung notwendig.

Für das Zusammenleben in einer vielfältigen und lebendigen Stadt wie Wil seien ein offener Austausch und eine aktive Gesprächskultur sehr wichtig, heisst es in einer Mitteilung der Stadt. Daher sei Stadtpräsidentin Susanne Hartmann stets auch um eine kontinuierliche direkte und persönliche Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern bemüht und biete dafür regelmässige Termine an. Dabei können die Wilerinnen und Wiler mit der Stadtpräsidentin ins Gespräch kommen. Diese Termine können genutzt werden, um Fragen, Anregungen oder Kritik zu städtischen Themen anzubringen.

In der Regel am ersten Montag im Monat

Die Sprechstunden «Offenes Ohr» finden in der Regel am ersten Montag jedes Monats von 16 bis 18 Uhr statt. Ausnahmen bilden Feiertage oder die Schul­ferien: Infolge der Herbstferien entfällt deshalb der Oktober­termin; die nächste Sprechstunde ist daher auf den Montag, 6. November, angesetzt. Die Sprechstunde wird jeweils im Rathaus (Sitzungszimmer 33) in der Altstadt durchgeführt. Sie freue sich auf an­geregte Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern, sagt die Stadtpräsidentin. (sk)