WIL: Drohnenshow in der Manege

Diese Woche gastiert der Circus Knie in Wil. Gestern wurden die Anlagen auf der Allmend aufgestellt. Tickets sind noch für die Vorstellungen am Freitag, Samstag und Sonntag verfügbar.

Marco A. Cappellari
Drucken
Teilen
Das Zelt wird hochgezogen: Dieses Jahr hat das Zirkuszelt keine Masten beim Eingang mehr – für eine freie Sicht von den Tribünen. (Bilder: mac)

Das Zelt wird hochgezogen: Dieses Jahr hat das Zirkuszelt keine Masten beim Eingang mehr – für eine freie Sicht von den Tribünen. (Bilder: mac)

Am Montag stand der Zirkus noch in Winterthur. In der Nacht auf Dienstag wurden über 80 Tiere und 140 Zirkuswagen nach Wil transportiert – über Strassen und Schienen, inklusive zwei Extrazug-Kompositionen der SBB Cargo, die zusammen über 1360 Tonnen Material transportierten. Mehr als 100 Mitarbeiter halfen beim Aufbau der Zirkusanlagen auf der Allmend in Wil mit. Unter den insgesamt 230 Mitwirkenden der Tournee 2018 sind 16 Nationalitäten vertreten, von der Schweiz über Russland bis zu den Philippinen. Mittendrin ist auch Franco Knie Junior, der dieses Jahr mit der Drohnenshow den Zuschauern eine Weltpremiere bietet. Diese wurde zusammen mit der ETH Zürich entwickelt. Dem Publikum scheint sie zu gefallen. «Die Leute staunen, sitzen mit offenem Mund da», sagt Knie. Für die Drohnenshow sind zwei Mitarbeiter für den Aufbau in der Vorstellungspause und ein Mitarbeiter für die Steuerung am Computer zuständig.

Vorstellungen in Wil Mittwoch: ausverkauft

Donnerstag: ausverkauft

Freitag: 20 Uhr

Samstag: 15 und 20 Uhr

Sonntag: 10.30 (ausverkauft) und 15 Uhr

Zoo: Mi–So ab 9 Uhr