Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIL: Der Wald steht im Weg

Seit 1973 erfreuen sich Nostalgiker bei der Oberen Weierwiese an einer Dampflokomotive der Frauenfeld-Wil-Bahn. Seit Jahren laufen Bemühungen, weitere Wagen dorthinzustellen. Bäume direkt nebenan könnten das Vorhaben aber verunmöglichen. Noch gibt’s Hoffnung.
Simon Dudle
Der neue Unterstand soll ein Giebeldach bekommen. Skizze: PD

Der neue Unterstand soll ein Giebeldach bekommen. Skizze: PD

Simon Dudle

simon.

dudle@wilerzeitung.ch

Ginge es nach einer Mehrheit des Modelleisenbahnklubs Wil, stünde die alte Dampflokomotive längst nicht mehr alleine vor dem Vereinsheim der 1948 gegrün­deten Organisation. Das Ziel der Bahnfreunde ist, auch einen Güterwagen und einen Personenwagen der Frauenfeld-Wil-Bahn dorthin zu bekommen. Ein erster Schritt ist in den Jahren 2012 und 2014 erfolgt, als die beiden Wagen ins Wiler Zeughaus transportiert wurden, wo sie seither zwischengelagert werden und ihrer Zukunft harren.

Auf dem Grundstück des Modelleisenbahnklubs bei der Oberen Weierwiese müssten einige Meter Gleis verlegt werden. Die Projektpläne hat der Klub bereits vor Jahren erstellt. Auch von der Stadt Wil schien es nach einer ­gemeinsamen Besichtigung des Areals im Frühjahr 2014 grünes Licht zu geben. Doch zwei Mo­nate später war alles anders: Das städtische Bauamt musste dem Modelleisenbahnklub mitteilen, dass es doch nicht ganz so einfach sei. Der vom Kanton bestimmte Waldabstand erwies und erweist sich als grosse Hürde. Neben einem Wald darf in einer Distanz von 15 Metern nicht gebaut ­werden. Die Bäume direkt neben dem Klubheim gelten mittlerweile als Wald. Misst man vom Ende jener Bäume 15 Meter ab, erreicht man just das Ende der Parzelle des Eisenbahnklubs.

Umzonung als letzte Möglichkeit

Ans Aufgeben denken die Bahnfreunde aber keineswegs. Sie ­hoffen, dass das entsprechende Stück Wald dereinst umgezont werden kann. Wiederholt sind dort in den vergangenen Jahren Bäume umgestürzt – zwei sogar auf das Klubheim. Es mussten auch schon mehrere Bäume von Menschenhand gefällt werden, weil sie eine Gefahr für die Spaziergänger darstellten. «Wir fragen uns ernsthaft, ob die stehen gebliebenen Bäume das Kriterium für einen Wald noch er­füllen», sagt Markus Dillena, Finanzchef des Modelleisenbahnklubs Wil. Präsident Markus Hilber ergänzt: «Wenn man das Waldgesetz konsequent anwenden würde, wäre jede Waldhütte illegal.»

Die Hoffnung ruht nun im Krebsbach, der in jenem Stück Wald direkt neben dem Klubheim fliesst. Dieser muss saniert werden, um die Richtlinien beim Hochwasserschutz zu erfüllen. Hilber und Dillena wünschen sich, dass dannzumal zeitgleich eine Umzonung des Waldes erfolgt.

14 Meter langes Dach geplant

Sollten die beiden Wagen doch mal noch zur Oberen Weierwiese verlegt werden, würde das bestehende Gleis um 90 Grad gedreht und ein zweites nebenan gelegt. Die Komposition in einem Stück aufzustellen, ist nicht ­möglich. Die Parzelle des Modelleisenbahnklubs hat nicht die Grösse dazu. Auf dem der Altstadt zugewandten Gleis würde die Dampflokomotive und der Personenwagen zu stehen kommen, auf dem anderen der Güterwagen. Das heute bestehende Flachdach würde einem 14 Meter langen Giebeldach ­weichen, welches die Verlängerung des Klubheims darstellen würde, wenn auch auf einer tieferen Höhe.

Doch warum die Mühen für diese beiden Wagen? «Die Frauenfeld-Wil-Bahn hat für die Äbtestadt eine grosse Bedeutung. Als diese Schmalspurbahn kam, wuchs auch die Stadt», sagt Präsident Hilber. Finanzchef Dillena ergänzt: «Es handelt sich um historisch wertvolles Kulturgut und es wird ein Beitrag an die Verkehrsgeschichte der Kantone St. Gallen und Thurgau geleistet.» Die beiden führen zudem eine Aufwertung des Naherholungsgebiets beim Stadtweier ins Feld und sprechen davon, dass diese Zugkomposition pädagogisch interessant sei, da Schulklassen vorbeikommen könnten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.