WIL: Departement weiterentwickeln

Der Stadtrat hat Marc Bilger aus Fischingen zum neuen Departementsleiter Soziales, Jugend und Alter gewählt.

Drucken
Teilen
Marc Bilger ist neuer Leiter des Departements Soziales, Jugend und Alter der Stadt Wil. (Bild: PD)

Marc Bilger ist neuer Leiter des Departements Soziales, Jugend und Alter der Stadt Wil. (Bild: PD)

Marc Bilger wird am 15. Februar 2018 bei der Stadt Wil seine Tätigkeit als Departementsleiter Soziales, Jugend und Alter aufnehmen. Der 44-jährige Vater von fünf Kindern wuchs im Hinterthurgau auf und wohnt mit seiner Familie heute in Fischingen. Bei der Stadt Bülach ZH ist er zurzeit als Leiter Sozialhilfe und Arbeitsintegration tätig.

Weiterbildungen und Praxiserfahrung

An der Fachhochschule St. Gallen studierte Marc Bilger Sozialpädagogik. Neben Weiterbildungen in den Bereichen Führung, Krisenintervention und Betriebswirtschaft absolvierte er die Masterausbildung in Sozialmanagement und einen CAS in Sozialhilferecht. Neben seiner theoretischen Ausbildung bringt der gelernte Schreiner die gewünschte mehrjährige Praxiserfahrung mit: Die stationäre Kinder- und Jugendarbeit ist Marc Bilger ebenso vertraut wie die Arbeit mit Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen und solchen aus verschiedenen Kulturen. Marc Bilger verbrachte 14 seiner Berufsjahre an der Förderschule Fischingen, wo er als Betreuer in einer Aussenwohngruppe und danach als Sozialpädagoge und Mitinitiator eines Wohnschulprojektes, das er während mehreren Jahren als Teamleiter führte, tätig war. Durch seine Tätigkeit bei der Stadt Bülach kenne Marc Bilger zudem die Prozesse und Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung, heisst es in der Mitteilung der Wiler Stadtrates.

Probleme und Lösungen erkennen

Über sich selber sagt Marc Bilger: «Ich begegne der Lebenssituation anderer Menschen mit Empathie. Dabei bewahre ich die nötige Distanz, um Probleme und Lösungen zu erkennen.» In seiner neuen Funktion möchte er auf Bewährtes setzen und gemeinsam mit der Belegschaft das Departement mit seinen vielfältigen Themen weiterentwickeln.

Bleibt neben der Familie und der beruflichen Tätigkeit noch freie Zeit, ist der engagierte Sportschütze und Präsident der Schützengesellschaft Fischingen gerne mit seinem Motorrad unterwegs oder geniesst gesellige Abende bei einem Jass. (sk)