Wil bietet Genuss

Am St. Galler Genusstag war die Region Wil mit regionalen Köstlichkeiten vertreten.

Merken
Drucken
Teilen

Die Region Wil und die Stadt Wil waren in diesem Jahr das erste Mal mit vielen Ständen rund um den Bärenbrunnen am kürzlich durchgeführten St. Galler Genusstag vertreten. Einen gemeinsamen Stand hatte der Verein IdéeWil mit dem Wiler Bier Thurbobräu und die Wiler Ortsbürger mit ihren Eigenbauweinen.

«Blond» wurde geschätzt

Die Braugerste des Bieres wird in der Region Wil angebaut, der Hopfen kommt aus Stammheim, und die Sonnenbräu AG in Rebstein produziert das Bier. Es gab nur lobende Worte für das mälzige, geschmackvolle und in schönem «Blond» ausgeschenkte kühle Getränk. Man konnte auch die wiederentdeckten historischen Bügelflaschen kaufen. Auch Probier-Bier wurde grosszügig ausgeschenkt.

«Hochgradige» Weine

Der Blauburgunder vom Wilberg und Burgstall in Bronschhofen und auch der Blanc de Pinot-noir fanden regen Zuspruch durch fachkundige Besucher. Die Firma Rutishauser in Scherzingen verarbeitet die Wiler Trauben mit ihrem Fachwissen um die Ostschweizer Weine. Der Wümmet brachte in den letzten Jahren immer über gut 90 Grad Oechsle, und die nötige Säure war auch gewährleistet. Die Wiler haben für ihre Produkte Ehre eingelegt, und Spass machte es obendrein, die Fragen zu beantworten: «Wil hat ein eigenes Bier, Wil hat einen Rebberg?» Aber ja, haben wir.

Simon Lumpert

Albert Bingemann