Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIL: 2000 Strassenlampen blieben dunkel

Am Dienstagabend verursachte eine Störung den Ausfall aller Laternen in Wil. Bronschhofen und Rossrüti waren nicht betroffen. Nach zwei Stunden konnten Mitarbeitende der Technischen Betriebe Wil die Beleuchtung von Hand einschalten.
Philipp Haag
Auch die Lampen in der Fussgängerzone fielen aus. (Bild: Philipp Haag)

Auch die Lampen in der Fussgängerzone fielen aus. (Bild: Philipp Haag)

WIL. Die Stadt Wil lag am Dienstagabend im Dunkeln. Keine der 2000 Strassenlaternen auf Stadtgebiet spendete Licht. Grund für den Komplettausfall der Beleuchtung war eine Störung in der Rundsteuerung; diese meldet einem Empfänger, die Lampen beim Eindunkeln einzuschalten, wie Andreas Gnos, Leiter Netz und Technik bei den Technischen Betrieben Wil (TBW), gestern auf Anfrage ausführte. Nicht betroffen waren Bronschhofen und Rossrüti, die nicht angeschlossen sind. Da die automatische Fehlermeldung nicht funktionierte, wurden die TBW von Bewohnern über den Pikett auf das fehlende Licht aufmerksam gemacht.

Von Hand eingeschaltet

«Wir haben uns sofort auf den Weg gemacht», sagte Gnos. Den Fehler entdeckten die TBW-Mitarbeitenden zwar nicht, sie konnten die Strassenbeleuchtung aber von Hand einschalten. So fielen die Strassenlaternen nicht die ganze Nacht aus, sondern lediglich zwei Stunden, von 21.15 bis etwa 23 Uhr.

Ursache nicht definitiv geklärt

Ob ein defektes Gerät die Störung auslöste oder ein Software-Problem die Ursache war, ist noch nicht definitiv geklärt. Am gestrigen Abend und in der Nacht sollten die Wiler Strassen aber wieder von den 2000 Lampen beschienen worden sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.