Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wichtige Punkte gegen den Abstieg

FussballDie U20 des FC Wil siegt im 2.-Liga-inter-Spiel in Dübendorf mit 3:0 und gewinnt drei Punkte im wichtigen Kampf gegen den Abstieg. Zur Pause war die Partie aber noch jederzeit offen.

Nach der deutlichen 2:5-Niederlage gegen den FC Rüti zum Rückrundenauftakt, war gegen Dübendorf eine Antwort gefragt. Diese folgte dann auch, vorerst jedoch noch mit fehlender Effizienz. Noch keine vier Minuten waren gespielt, als Caine Keller den Führungstreffer auf dem Fuss hatte, nach einem Alves-Eckstoss verfehlte der Offensivspieler das Tor nur knapp. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde hätte es bereits 2:0 aus Sicht der Ostschweizer heissen können, nachdem Uzunovic alleine vor dem gegnerischen Torhüter knapp verzog.

Die erste Aktion nach dem Seitenwechsel gehörte den Gastgebern aus Dübendorf, Blantas traf nach einem Eckball die Latte. Es sollte die erste und letzte nennenswerte Aktion der Zürcher in der zweiten Halbzeit bleiben.

Gut eine Stunde war gespielt, als die Gäste die Weichen Richtung Sieg stellten. Ab dann waren die Wiler an der Reihe. Caine Keller schob ins lange Eck zur viel umjubelten Führung. 15 Minuten vor dem Ende trug sich Selimi in die Torschützenliste ein. Er wurde von Caine Keller perfekt in die Tiefe geschickt, tauchte alleine vor dem Zürcher Tor auf und liess sich die 2:0-Führung nicht mehr nehmen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Roberto Alves. In der 79. Minute noch unbedrängt ins Aussennetz getroffen, zappelte das Leder nur eine Zeigerumdrehung im Netz. Vorhergegangen war ein langer Ball, sodass Alves alleine auf das Dübendorfer Tor zulaufen konnte und alle Zeit der Welt hatte, sich die Ecke auszusuchen. (jaw)

FC Dübendorf – FC Wil 0:3 (0:0)

Tore: 61. Keller 0:1, 75. Selimi 0:2, 80. Alves 0:3.

Wil U20: Eugster; Bartucca (82. Lupo), Gülünay, Vargas, Seferi; Ilazi (74. Hajrovic), Sadiku, Alves; Keller, Uzunovic (68. Kessler), Selimi.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.