Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wichtige Dinge schon zu Lebzeiten regeln

Wil Stirbt eine Person, stürzt das die Hinterbliebenen oft nicht nur in tiefe Trauer, sondern sie müssen auch innert kurzer Zeit zahlreiche Aufgaben erledigen. Fehlen diesbezüglich klare Vorstellungen und Anweisungen der verstorbenen Person, stellt dies die Angehörigen häufig vor eine grosse Herausforderung. Wenn schon zu Lebzeiten wenige wichtige Dinge geregelt werden, entlastet dies die eigenen Angehörigen enorm.

Aus diesem Grund führt die Winterthurer Firma Dimovera in zahlreichen Gemeinden den Vortrag zum Thema «Sieben Dinge, die Sie für Ihren Todesfall vorbereiten sollten» durch. Darin wird zusammen mit dem örtlichen Zivilstandsamt aufgezeigt, mit welchen einfachen Vorbereitungsmassnahmen Angehörige im Todesfall massgeblich entlastet werden können. Gemäss Angaben der Veranstalter haben schon über 3000 Personen die Vorträge in rund 30 Gemeinden bereits besucht.

Die Vorträge in Wil mit Sandra Niederer, Leiterin des Zivilstands- und des Bestattungsamtes Wil, finden an zwei Daten statt: Am Dienstag, 6. Februar, sowie am Dienstag, 3. Juli, jeweils um 14.30 Uhr im Alterszentrum Sonnenhof an der Haldenstrasse 18. Die Vorträge sind öffentlich, kostenlos und erfordern keine Voranmeldung. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.