Werke von Andrea Schwery im Kunst-Foyer

Merken
Drucken
Teilen

Bronschhofen Das Foyer im Verwaltungsgebäude der Stadt Wil (Departement Bau, Umwelt und Verkehr) an der Hauptstrasse 20 in Bronschhofen wird Wiler Kunstschaffenden als Ausstellungsplattform zur Verfügung gestellt, um Besucherinnen und Besuchern so immer wieder neue, spannende Einblicke ins örtliche Kunstschaffen zu gewähren.

Taschengeld für Stifte ausgegeben

Von Juni bis September sind Werke von Andrea Schwery zu sehen. Andrea Schwery wurde in Wilhelmshaven (Deutschland) geboren. Bereits dort entdeckte sie ihre Vorliebe für die Kunst. Sämtliches Taschengeld trug sie in den nächsten Laden, Hauptsache, es gab Stifte und Blöcke oder Malbücher zu kaufen. Sie liebte es, den farblosen Bildern auf bedruckten Seiten buntes Leben einzuhauchen, oder auf weissem Papier ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Seit 2013 lebt sie in der Schweiz. Andrea Schwery arbeitet mit verschiedenen Techniken und Malutensilien und in einem ganz eigenen Stil, der sich selbst von Fachleuten nicht in eine Schublade zwingen lässt. Ein Gespür für Farben und ornamentale Muster prägen ihre Werke. Gemäss ihren Vorlieben für das Mischen verschiedener Techniken beschränken sich die im Foyer in Bronschhofen gezeigten Werke nicht auf ein Medium. Verschiedene Medien wie Acryl, Pastell, Stifte, Sprühfarben werden gekonnt kombiniert – ganz nach dem Motto der Ausstellung «Ich BIN viele». (sk)

Hinweis

Im Kunst-Foyer Bronschhofen zeigt Andrea Schwery vom 30. Juni bis zum 15. September eine Auswahl ihrer Werke. Alle Interessierten sind herzlich zur Vernissage eingeladen. Diese findet am Donnerstag, 29. Juni, um 18.30 Uhr an der Hauptstrasse 20 in Bronschhofen statt.